01.07.2016, 10:37 Uhr

Tiroler sind erfolgreich beim Bundeslehrlingswettbewerb der Tischler

Der Lehrlingsbeauftragte der Tiroler Tischler, Helmuth Hehenberger (l.), konnte stolz auf die Leistungen seiner Schützlinge sein. (Foto: Frischblut)

Zwei Tiroler Jung-Tischler holen sich einen zweiten und dritten Platz beim Bundeslehrlingswettbewerb der Tischler.

TIROL. Vergangene Woche fand der 57. Bundeslehrlingswettbewerb der Jung-Tischler in Pöchlarn (NÖ) statt. Die Tiroler Jung-Tischler holten sich einen hervorragenden zweiten und dritten Platz.

Tiroler Jungtischler erreichen zweiten und dritten Platz

  • Rupert Fankhauser von der Tischlerei Schösser in Tux: Fankhauser holt sich den zweiten Platz im Bereich der Tischlereitechnik – Produktion.
  • Mathias Auer von der Tischlerei Friedrich Wieser aus Strassen: Er gewinnt den dritten Platz für seine Leistungen in der Kategorie"drittes Lehrjahr".

Aufgabenstellung beim Bundeslehrlingswettbewerb

Insgesamt 45 Lehrlinge aus den vier Lehrjahren aus allen Bundesländern nahmen an diesem Bundeslehrlingswettbewerb teil. Die Jungtischler zeigten ihr Können an einem gemeinsame Werkstück, bei dem die Tischler der einzelnen Lehrjahre unterschiedliche Teile anfertigen mussten. Das Werkstück war eine Kindergarderobe.
Die Lehrlinge des ersten Lehrjahres stellten die Konsole her, die Lehrlinge des zweiten Lehrjahres den Kleiderständer. Die Jung-Tischler aus dem dritten Lehrjahr fertigten einen Kindersessel. Die Jury bewertete im Anschluss die einzelnen Stücke und das Gesamtwerk.
Die Lehrlinge des vierten Lehrjahrs - im Bereich der Tischlereitechnik - planten mit dem Computer komplexe Möbelstücke. Diese werden dann von Maschinen produziert.

Weitere Teilnehmer aus Tirol zeigten ihr Können

  • Daniel Walder von der Tischlerei Wieser in Strassen
  • Fabio Schett von der Tischlerei Lanser in Innervillgraten
  • Sebastian Wille von der Tischlerei Prantl in Oetz

„Ein ausgezeichnetes Ergebnis für Tirol. Trotz der großen Hitze während des Bewerbs haben unsere Burschen ganz hervorragend gearbeitet“, freut sich der Lehrlingsbeauftragte der Tiroler Tischler, Helmuth Hehenberger.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.