12.08.2016, 10:32 Uhr

Tiroler Wirtschaft - Investitionsbereitschaft steigt

Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf: „Je mehr sich wieder unternehmerische Zuversicht und Mut für Zukunftsinvestitionen einstellen, desto wahrscheinlicher ist auch ein nachhaltiger Aufschwung.“ (Foto: Land Tirol)

Tiroler Unternehmen zeigen eine größere Bereitschaft zu investieren, die Exportzahlen steigen, die Arbeitslosenzahlen sinken. All dieses kurbelt den Wirtschaftsmotor an.

TIROL. „Tirols Wirtschaftsmotor brummt wieder“, so Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf über die deutlich verbesserte Stimmung in der Tiroler Wirtschaft. Diese positive Stimmung zeigt sich auch in den positiven Wirtschaftszahlen.

Investitionsniveau liegt bei 21 Prozent

Ein Problem für die Tiroler Wirtschaft war in den letzten Jahren die mangelnde Investitionsbereitschaft. 2015 lagen die Bruttoanlageinvestitionen unter dem Niveau des Jahres 2008. Das aktuelle Konjunkturbarometer zeigt ein weitaus positiveres Bild. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres konnten sich 11 Prozent der befragten Leitbetriebe Investitionen in den kommenden drei Monaten vorstellen. Aktuell können sich das 21 Prozent der Betriebe vorstellen, so Patrizia Zoller-Frischauf.
Diese Investitionsbereitschaft betrifft die Sparten Industrie, Handel, Verkehrswirtschaft, Information und Consulting.

Mögliche Steigerungen auch beim Export

Auch bei den Exporten konnten sich Tiroler Unternehmen eine Steigerung vorstellen. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres konnten sich nur elf Prozent der befragten Unternehmen eine Zunahme der Exporte in den folgenden drei Monaten vorstellen. Aktuell können sich das 22 Prozent der befragten Betriebe vorstellen.

Im Gewerbe stiegen die Zahlen im Konjunkturbarometer von drei auf 19 Prozent und in der Industrie von elf auf 24 Barometer, so Patrizia Zoller-Frischauf.

Positive Stimmung ist positiv für die Wirtschaft

„Dass Tirol im Ranking des Rückgangs der Arbeitslosenzahlen österreichweit vorne liegt, ist kein Zufall. Je mehr sich wieder unternehmerische Zuversicht und Mut für Zukunftsinvestitionen einstellen, desto wahrscheinlicher ist auch ein nachhaltiger Aufschwung“, so Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.