02.05.2016, 13:40 Uhr

Wirksame Arbeitsmarktpolitik - Erneut Rückgang der Arbeitslosenzahlen

LH Günther Platter (re.) und Arbeitslandesrat Johannes Tratter freuen sich über die neuerliche Fortsetzung des zuletzt positiven Trends am Tiroler Arbeitsmarkt. (Foto: Land Tirol/Berger)

Erneuter Rückgang der Arbeitslosenzahlen von 6,9 Prozent bestätigt die erfolgreiche Arbeitsmarktpolitik des Landes Tirol. Tirol liegt daher in der Bundesländerstatistik wieder vorne.

TIROL. Das Arbeitsmarktservice (AMS) hat die aktuellen Arbeitsmarktdaten veröffentlicht. Der seit Monaten zu beobachtende Aufwärtstrend am Tiroler Arbeitsmarkt setzt sich weiter fort.

Die Tiroler Arbeitsmarktpolitik greift

„Der aktuelle Rückgang liegt bei minus 6,9 Prozent! Damit ist Tirol im Bundesländervergleich auch im Monat April wieder an erster Stelle. Der Trend rückläufiger Arbeitslosenzahlen zeigt sich erfreulicherweise ausnahmslos in allen Bezirken.“, so Landeshauptmann Günther Platter und Arbeitslandesrat Johannes Tratter. LH Platter sieht in den aktuellen Zahlen eine Bestätigung für die Wirksamkeit der arbeitsmarktpolitischen Schwerpunktsetzungen des Landes.

Der eingeschlagene Kurs wird beibehalten

Auch wenn sich der Arbeitsmarkt in Tirol positiv entwickelt, will die Tiroler Landesregierung den eingeschlagenen Kurs beibehalten. Fragen von Arbeit und Wirtschaft haben weiterhin oberste Priorität, so Günther Platter. Neben den gesetzten Maßnahmen durch die Landesregierung sei aber auch die engagierte Unternehmerschaft und tüchtige Mitarbeiter wichtig für die positiven Arbeitsmarktdaten.

Bundesländervergleich: Tirol ist wieder Nummer 1!

Tirol liegt im Bundesländervergleich an erster Stelle. Die Arbeitslosenzahlen gingen um 6,9 Prozent zurück. In Salzburg gab es einen Rückgang von 2,5 Prozent und in Kärnten ein Minus von 1,1 Prozent. Im bundesweiten Durchschnitt nahm die Arbeitslosenquote um 0,5 Prozent zu, in Wien sogar um 2 Prozent.

In den Tiroler Bezirken Reutte (minus 12,3 Prozent), Kitzbühel (minus 11,7 Prozent) und Kufstein (minus 11,6 Prozent) gingen die Arbeitslosenzahlen am meisten zurück.

Zum Thema

In der EU-weiten Auswertung liegt Tirol mit seinen Arbeitsmarktdaten an 7. Stelle von 274 EU-Regionen. Die Arbeitslosenquote in Tirol liegt bei rund 3 Prozent.
Tirols Arbeitslosigkeit gehört zur niedrigsten in der EU
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.