18.09.2016, 08:58 Uhr

Lesung und Präsentation des neuen Gedichtbandes von Maria STAHL

Begrüßung durch Stadtpfarrer Dechant Filipitsch
Im Veranstaltungssaal der Arche in Jennersdorf begrüßten Stadtpfarrer Dechant Filipitsch und die ehemalige Leiterin der Stadtbücherei Jennersdorf Petra Werkovits die Lyrik-Schriftstellerin Maria Stahl zu einer Lesung und der Präsentation Ihres neusten und 9. Gedichtbandes „vollmond pflügt die äcker wund“.

Maria Stahl – keine unbekannte Schriftstellerin in Jennersdorf, war sie doch zwanzig Jahre in Jennersdorf zu Hause. Erhielt 1998 den 1. Preis in der Sparte Lyrik beim Wettbewerb der BEWAG in Eisenstadt. Schreibt Lyrik, auch gelegentlich Kurzprosa. Derzeit arbeitet sie, abgesehen von Gedichten, an Kurzgeschichten.

Musikalisch bestens umrahmt wurde der Abend von Marie- France Sylvestre – Klarinette und Christian Berg – Kontrabass. Die Kombination von Lyrik und erstklassiger Musik wurde vom Publikum mit begeistertem Applaus belohnt.

Ein kleiner Auszug aus dem Vorwort zum neuen Gedichtband von Karl Mittlinger:
„Maria Stahl ist ein durch und durch Jahreszeitlicher Mensch, sie schreibt aber keine schwärmerische Naturlyrik. Blühen, reifen und entschwinden vollziehen sich in unabänderlicher Dringlichkeit und bilden sich in der Seele ab.“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.