09.08.2016, 15:11 Uhr

Mundfunk "ruckn aus"

Marc Hierzer und Dominik Plessl planen für 2017 ein Album. (Foto: Mundfunk)

Mit dem selbst produzierten Song "Heit ruck ma aus" stürmten die Jennersdorfer kurzzeitig die iTunes-Charts.

Marc Hierzer und Dominik Plessl alias "Mundfunk" staunten nicht schlecht, als sie plötzlich auf dem vierten Platz der iTunes-Charts in der Kategorie "German Pop" lagen. "Ich habe hundert Mal die Charts aktualisiert und die aktuellen Charts gegoogled, aber irgendwann war klar, dass es stimmt.", erklärte der Jennersdorfer Marc Hierzer.
Auch Dominik Plessl war vom Erfolg überrascht: "Wir haben uns sowas natürlich gewünscht, aber es rechnet niemand damit. Ich habe zuerst gedacht Marc verarscht mich als er mir die Chart-Platzierung geschickt hat!"
Das sahen die Beiden als Bestätigung ein komplettes Album produzieren zu wollen.

Aus Spaß wurde Ernst

Im Feber begannen die ersten Arbeiten an der Single "Heit ruck ma aus", jedoch ohne eine geplante Veröffentlichung, sondern aus Spaß. "Irgendwann merkten wir dann, dass das Lied gar nicht so schlecht ist, ab dann haben wir Pläne geschmiedet.", erklärte Hierzer.

SMS-Texte werden zu Lied

Der Songtext entstand wohl wie kein Anderer jemals zuvor. "Dominik schickte mir immer wieder Text-Schnipsel per SMS, irgendwann haben wir dann gesagt wir machen ein Lied daraus.", fasste Hierzer den Schaffensprozess zusammen. Die Idee das ganze als Schlager zu produzieren kam auf, weil "es am besten zum Text passt."
Dominik, der seit mehreren Jahren Schlagzeug spielt, ergänzte: "Die Anfangsmelodie hatte ich im Kopf, da hab ich mir gedacht, da passt am besten so ein Sauftext dazu!"
Die beiden hatten vor einigen Jahren schon eine gemeinsame Band und musizierten auch danach weiter zusammen.

Alles selbst gemacht

Hinter "Mundfunk" stecken jedoch "nur" die Beiden. Sowohl die Musik, als auch die Produktion des Videos, die Aufnahme, sowie das abmischen der Tonspuren und das Cover sind selbstgemacht. Sogar ein eigenes Label wurde dafür gegründet. Dadurch will das musikalische Duo unabhängig bleiben, denn die Musik kann so selbst vertrieben werden.
Nur die Anzüge sind nicht selbst gemacht, sondern von einem Online-Shop bestellt: "Ich dachte es wäre witzig so etwas lustiges anzuziehen und dann war sofort klar, dass wir diese Anzüge nehmen.", erinnerte sich Dominik.
Die Farben Blau und Orange sollen an den Film "Dumm und Dümmer" erinnern.

Ziel: Album

Der Plan ist jetzt ein Album mit acht bis zwölf Songs bis 2017 zu produzieren. Jedes Lied soll dabei in einer anderen Musikrichtung sein. Von Hip-Hop, über Metal bis Kuschelrock sollen so viele Stile wie möglich vertreten sein.


Den Song "Heit ruck ma aus" gibt es unter folgendem Link anzuhören:
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.