02.04.2016, 13:44 Uhr

Bezirksjagdtag Jennersdorf

Jennersdorf: Kulturzentrum Jennersdorf | Bezirksjägermeister Reinhard Knaus eröffnete den Reigen der Bezirksjagdtage im Burgenland. Neben dem Landesjägermeister Peter Prieler und dem Leiter der Landesgeschäftsstelle Andreas Duscher war auch LRin Verena Dunst zu Gast.

Die Sorge der Jägerschaft gilt weiter dem Erhalt einer gesunden Wildstandsentwicklung. Leider musste man feststellen, "dass der Hase und der Fasan nicht mehr bejagbar sind", wie Bezirksjägermeister formulierte.
BH Hermann Prem ortete keinerlei Beansstandungen bei der Ausübung der Jagd: "Interessenskonflikte hielten sich in Grenzen und waren durchaus lösbar".

Gastrednerin Verena Dunst nimmt ein neues Jagdgesetz in Angriff und will es unter Einberufung einer Arbeitsgemeinschaft von Fachkräften tun, die aus der Jägerschaft, der Land- und Forstwirtschaft und der Justiz kommen. Zielvorgabe: "Der Gesetzesentwurf soll bis Juni vorgelegt werden können". Die Wildschadensproblematik sieht sie als gegebene Herausforderung, die einer Lösung zugeführt werden muss.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.