15.07.2016, 08:59 Uhr

Dachstuhlbrand in Krobotek (Bez. Jennersdorf)

Brand von Ortsbewohner entdeckt

Am 14.Juli 2016, gegen 23:30 Uhr entdeckte ein vorbeifahrender Ortsbewohner einen Brand im Dachgeschoß eines Zweifamilienhauses. Bei einer straßenseitigen Loggia brannte zu diesem Zeitpunkt der Dachstuhl. Der Mann und Nachbarn alarmierten die Hausbewohner und die Einsatzkräfte.
Der Hausbesitzer versuchte mit einem Gartenschlauch bis zum Eintreffen der Feuerwehrkräfte den Brand zu löschen. Der ersteintreffenden Feuerwehr gelang es dann, den Brand rasch unter Kontrolle zu bringen und ein Übergreifen auf den Wohnbereich zu verhindern. Die Dachhaut wurde vom Dachboden aus freigelegt, um Glutnester ausfindig zu machen und löschen zu können. Im Schadensbereich wurden die Dachziegel entfernt und mittels einer Wärmebildkamera der Hitzeverlauf kontrolliert. Um 01:45 Uhr konnte „Brand aus“ gemeldet werden. Die örtliche Feuerwehr verblieb zur Brandwache anwesend.
Die geschockten Hausbewohner wurden vom KIT-Team des Roten Kreuz betreut. Die Brandursachenermittlung wird von der Polizei durchgeführt.

• 6 Feuerwehren mit 14 Fahrzeugen und 70 Feuerwehrmitglieder
• Polizei Jennersdorf
• Rotes Kreuz und KIT-Team
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.