30.08.2016, 20:32 Uhr

Keine Hilfe für sinnvolle Sache

Jennersdorf: Dagmar | Wir haben in unserer Gegend leider sehr viele streunende Katzen. Heuer besonders viele. Eine Katzenmutter hat ihre Jungen verstoßen und da wir diese fast verhungert gefunden haben, ziehen wir sie nun mit der Flasche groß. Aber wir wollen diese immer größer werdende Katastrophe natürlich stoppen, indem wir zuerst die Katzenmutter kastrieren lassen wollen. Sie einzufangen stellt keine Problem dar, die Lebendfalle steht bereit. Allerdings wurden wir, was die finanzielle Hilfe betrifft, im Regen stehen gelassen!
Zuerst wurde uns von der Gemeinde (wo es Gutscheine für solche Fälle gibt) gesagt, dass keine Gutscheine mehr vorhanden sind. Dann riefen wir beim Tierschutz Burgenland an, die uns auch nicht weiterhelfen, sondern nur zum Amtstierarzt verwies. Bereits etwas zerknirscht riefen wir schließlich den Amtstierarzt an, der uns nur zur Gemeinde verwies. "So beißt sich die Katze in den Schwanz". Sogar einen Tierarzt haben wir angerufen, um nur eine negative Nachricht mehr zu ernten.
Nun ja, anstatt diese sinnvolle Sache zu unterstützen, soll es so weitergehen und jährlich kommen mehr Kätzchen zur Welt. Im Frühjahr wollten wir natürlich auch die weiteren weiblichen Katzen kastrieren lassen, die sich ums Haus bzw. in der Gegend eingenistet haben.
Die Arche Noah war schließlich unsere letzte Hoffnung, diese ist allerdings schon für die ganze Steiermark zuständig. Der letzte Schritt, den wir gemacht haben war es, die 4 Pfoten anzuschreiben, die mit ihrer Infotour "alles Katze" unterwegs sind und ich diesen Artikel zufällig heute in der Zeitung gelesen habe. Ich hoffe auf eine Antwort, denn nun habe ich genug versucht.
Auf der anderen Seite wird man mit Kopfschütteln begegnet, wenn man sich dem Problem nicht annehmen will. Was soll man nun tun, in so einer Angelegenheit?
0
1 Kommentarausblenden
20
Margit Knapp aus Jennersdorf | 02.09.2016 | 12:39   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.