24.04.2016, 16:00 Uhr

Bundespräsidentenwahl 2016: So hat der Bezirk Jennersdorf gewählt

(Foto: MEV Verlag GmbH/Kitting)
Im Bezirk Jennersdorf hat FPÖ-Kandidat Norbert Hofer die Konkurrenz förmlich deklassiert. Der 3. Nationalratspräsident kam auf 4.644 Stimmen, das entspricht 47,60 Prozent.

Weit abgeschlagen blieb die Konkurrenz. SPÖ-Kandidat Rudolf Hundstorfer errang zwischen Rohrbrunn und Kalch 1.334 Stimmen. Das bedeutet Platz 2 und 15,35 Prozent.

Auf Platz 3 landete die parteiunabhängige Kandidatin Irmgard Griss. 1.205 Stimmen bescherten ihr 12,74 Prozent Anteil.

ÖVP-Kandidat Andreas Khol vereinte um sieben Stimmen weniger auf sich, nämlich 1.198. Der Prozentanteil von 11,93 brachte ihn auf Platz 4.

Grünen-Kandidat Alexander van der Bellen wurde von 1.012 Personen gewählt. Mit 10,47 Prozent landete er auf Platz 5.

Baumeister Richard Lugner belegte auch im Bezirk Jennersdorf den letzten Platz. 185 Stimmen bedeuteten einen Anteil von 1,92 Prozent.

Die Grafik zeigt die ausgezählten Stimmen ohne Wahlkarten an.



Die Wahlberichterstattung der einzelnen Bezirke im Burgenland finden sie hier:

Wahlbericht Bezirk Eisenstadt-Umgebung / Wahlbericht Bezirk Eisenstadt (Stadt) / Wahlbericht Bezirk Güssing / Wahlbericht Bezirk Jennersdorf / Wahlbericht Bezirk Mattersburg / Wahlbericht Bezirk Neusiedl am See / Wahlbericht Bezirk Oberpullendorf / Wahlbericht Bezirk Oberwart / Wahlbericht Bezirk Rust / Wahlbericht Burgenland
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.