29.05.2016, 11:05 Uhr

Jennersdorf schlägt Mattersburg in Unterzahl

Ersatz-Torhüter Tahir Bilalic stand im Mittelpunkt des Geschehens und war für seinen Verein ein sicherer Rückhalt.
Jennersdorf: Sportplatz | Die Ausgangslage vor dem Spiel für Mattersburg war ganz klar: In den Süden fahren und beim Abstiegskandidaten schnell drei Punkte klar machen. Der Plan ging allen Anschein nach auch sofort auf, denn UFC-Jennersdorf Torhüter Kevin Gumhold musste nach nur wenigen Minuten mit Rot vom Platz. Er foulte den durchgebrochenen Jakub Sulc. Zwar kamen die Mattersburger nach dem gegebenen Vorteil noch zu einem Stangenschuss, Schiedsrichter Katava gab danach aber Elfmeter und sprach den Platzverweis aus. Den fälligen Strafstoß verwandelte Rodriguez dann zum 1:0.

Jennersdorf stemmt sich dagegen

Doch die Hausherren gaben nicht auf und kamen nach circa 20 Minuten zum verdienten Ausgleich. Ein schöner Pass von Julian Resch auf UFC-Stürmer Markus Pimpel und der Offensive schloss mit einem Flachschuss ab. Die Jennersdorfer drehten die Partie kurz danach, wenn auch unter Mithilfe der Gäste: Mattersburg-Goalie Bernhard Unger flog an einem harmlosen Ball vorbei und Julian Resch bedankte sich mit dem 2:1.

Vorsprung gerettet

Nach dem Seitenwechsel konnten die Mattersburg Amateure durch einen Schuss in die Menschenmenge von Peter Hawlik zwar den Ausgleich erzielen, doch weitere Treffer verhinderte UFC-Ersatzgoalie Tahir Bilalic mit wichtigen Paraden. Als dann Markus Pimpel seinen zweiten Treffer zum 3:2 erzielte, kannte die Freude keine Grenzen mehr. Geschickt spielten die Jennersdorfer den Sieg dann über die Zeit.
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.