11.09.2016, 12:49 Uhr

Philipp Tichy gewinnt Königsdorf-Triathlon

Die Gewinner des kürzeren, aber immer noch extrem harten, Fun-Bewerbs.

Bereits zum dritten Mal ging am Königsdorfer Badeteich der "SuperTri" über die Bühne.

1500 Meter im Wasser, 60 Kilometer auf dem Fahrrad und zwölf Kilometer zu Fuß absolvierten die Teilnehmer des Super-Triathlons in Königsdorf. Bei perfektem Wetter ging das Event dann über die Bühne. Für Triathlon-Einsteiger gab es einen Fun-Bewerb bei verkürzter Strecke.

Tichy siegt
In einer Zeit von 02:34:53 gewann Philipp Tichy vom SU Tri Austria den Bewerb. Hinter ihm wurde sein italienischer Vereinskollege Christian Haas mit 02:39:38 Zweiter.
Oliver Pendl vom TriRun Jussi Jennersdorf holte den 13. Platz. Beste Dame wurde Barbara Scheck vom HSV Triathlon Kärnten auf dem insgesamt 23. Platz.

Fun-Bewerb an Hofstädter
Den verkürzten Wettkampf holte Reinhard Hofstädter vom Team "UTTB" in 01:05:24 Stunden. Hinter ihm kam der Schweizer Reini Pöllinger ins Ziel, der für den Veranstalter "DerTriathlon Fürstenfeld" an den Start ging. Eine Amerikanerin lief ebenfalls mit: Rebecca Zillinger wurde insgesamt 52. im Gesamtklassement.

Nora Racing Team holt Sieg
Beim Team-Bewerb waren Deutsch Marco, Handschur Michael, Haussner Daniel vom Nora Racing Team in 02:40:11 Stunden siegreich.

180 Teilnehmer, acht Nationen
In diesem Jahr meldeten sich zwei Teilnehmer mehr als im Vorjahr an. Organisator Manfred Hutterer freute sich über die bereits dritte Austragung des Events: "Dieses Mal haben wir die Strecke aber etwas verkürzt, zuletzt waren es drei Runden mit dem Rad anstatt Zwei." Begeistert war er auch von den internationalen Gästen aus den USA, der Schweiz, Kroatien und zahlreichen anderen "Dauerbrennern".
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.