05.08.2016, 10:34 Uhr

Ausbau des Faserhersteller Lenzing in Heiligenkreuz fix beschlossen

War ursprünglich von 30 Millionen Euro die Rede, so werden nunmehr 70 Millionen Euro in den Standort Heiligenkreuz investiert. (Foto: Wirtschaftspark Heiligenkreuz)

70 Millionen Euro fließen in den Ausbau des Betriebes. Das bedeutet auch 25 neue Arbeitsplätze für die Region.

HEILIGENKREUZ. Der Textilbetrieb produziert die Faser Lyocell und ist seit 20 Jahren am Standort im Bezirk Jennersdorf. Der Konzern verkauft seine Marke Tencel auf der ganzen Welt. Die aus Holz hergestellte Faser wird von der Textilindustrie für Bekleidung, Handtücher, Bettwäsche und Feuchttücher verwendet. „Lenzing besticht durch Beständigkeit und ein faires Lohnniveau – und tut damit der gesamten Region gut“, sagt Bernhard Hirczy (ÖVP).

Größere Kapazitäten

Der geplante Ausbau soll natürlich Produktionsmenge von 60.000 Tonnen auf knapp 90.000 Tonnen steigern. Lenzing hat sich zum Ziel gesetzt, den Anteil von Spezialfasern an den Umsatzerlösen bis zum Jahr 2020 auf 50 Prozent zu steigern. Dieser Anteil liegt derzeit bei 41,7 Prozent. Das ist von den derzeit 215 Mitarbeitern nicht mehr zu bewältigen, weshalb 25 neue Kräfte eingestellt werden. Umgesetzt wird die Erweiterung der Produktion heuer und im nächsten Jahr. „Damit reagieren wir auf die weltweit starke Nachfrage nach unseren Spezialfasern, helfen unseren Kunden in ihren Wachstumsplänen und bauen unsere Weltmarktführerschaft in diesen Segmenten weiter aus“, sagt Vorstandsvorsitzender Stefan Doboczky

Regionale Betriebe profitieren

„Beim Bau der neuen Anlage werden lokale Unternehmen aus der Bauwirtschaft sowie dem Gewerbe und dem Handwerk eingesetzt. Somit profitiert die Region von diesem Investment mehrfach", sagt LH Hans Niessl. "Das ist für unsere Region sehr positiv und auch der Businespark in Heiligenkreuz wird dadurch aufgewertet. Das bringt hoffentlich auch andere Firmen dazu, sich im Businesspark anzusiedeln", sagt Bgm. Edi Zach. "Diese Investition ist die größte Investition im Südburgenland seit vielen Jahren. Das Burgenland ist ja schon länger nicht mehr Ziel1-Gebiet. Deshalb ist der Ausbau hier besonders wichtig", sagt Geschäftsführer Bernd Zauner.

Link: Lenzing plant ausbau der Lagerproduktion
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.