05.07.2016, 22:09 Uhr

Schätze in den Wiener Innenhöfen - Blütenpracht des Fingerhuts

Blütenpracht des Fingerhuts im Innenhof des Wohnhauses Fuhrmannsgasse - Florianigasse
Wien: Galerie Henrietta |

Blumenschmuck im Innenhof eines Wohnhauses in Wien Josefstadt, Fuhrmannsgasse 21.

Wie ein paar wenige Blütenpflanzen einen grauen Innenhof gleich etwas freundlicher gestalten können.
Der Pflanz- und Pflegeaufwand ist minimal, die Kosten sind gering und die Freude für die Augen und Seele von vielen Bewohnern groß.
Der derzeit in voller Blüte stehende Fingerhut befindet sich in einem Innenhof einer Wohnhausanlage in Wien Josefstadt. Die Blumenkisterln gedeihen in dieser geschützten Lage ganz besonders prächtig.

Roter Fingerhut
Der Rote Fingerhut (Digitalis purpurea), auch Fingerhut, Fingerkraut, Fuchskraut, Schwulstkraut, Unserer-lieben-Frauen-Handschuh, Waldglöckchen, Waldschelle genannt, ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Fingerhüte (Digitalis) in der Familie der Wegerichgewächse (Plantaginaceae). Der Gattungsname Digitalis leitet sich vom lateinischen Wort digitus für Finger ab und bezieht sich auf die charakteristische Blütenform.
Alle Pflanzenteile sind hochgiftig. Bereits der Verzehr von zwei Blättern kann zu einer tödlichen Vergiftung führen. Der Rote Fingerhut wurde 2007 zur Giftpflanze des Jahres gewählt.

Mehr Information zu Roter Fingerhut
5
5
4
1 5
1 3
10
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentareausblenden
35.776
Elisabeth Staudinger aus Vöcklabruck | 06.07.2016 | 00:21   Melden
1.653
Galerie Henrietta aus Josefstadt | 07.07.2016 | 08:47   Melden
28.592
Friederike Neumayer aus Tulln | 07.07.2016 | 12:48   Melden
2.187
Violetta Fiori aus Schwechat | 01.11.2016 | 22:49   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.