21.09.2016, 09:13 Uhr

Fluchtursachen bekämpfen - nicht die Flüchtlinge

Österreich: Österreich | Ja, so ist es ...
denken sehr viele.
Aber was sind den nun die sogenannten Fluchtursachen und die Gründe für diese Ursachen und sind wirklich alle Flüchtlinge Kriegsflüchtlinge?
Fragen über Fragen auf die ich mir die Antworten im Internetz zusammensuchen kann - wenn ich zum denken zu faul bin - oder mir meine eigene Meinung bilde...

Es ist nicht schwer, an Videos ranzukommen, so wie an diese beiden:
https://www.youtube.com/watch?v=-g-jSCXQSmI
https://www.youtube.com/watch?v=JPNGS0Lv6Ls

Da stelle ich mir einige Fragen:
- ist dass alles WAHR?
- wer von den Politikern schaut sie sich an?
- ist dass nur gestellt, erfunden und von Freaks zusammengestellt?

Es fällt mir sehr schwer, wenn ich solche Videos sehe zu sagen, die meinen es ja nicht so...
Die zwei größten Fehler der Menschheit im 21. Jahrhundert sind für mich der Zugang zum WWW für alle und die Beseitigung der Diktatoren.
Durch den Zugang zum WWW ist dass möglich geworden, was wir täglich erleben und sehen... auch mein Beitrag könnte nicht hier stehen...

Da nicht jeder Mensch nach der Regula aurea lebt, ist es noch ein langer steiniger Weg für die Menschheit in Frieden miteinander auf Mutter Erde zu leben.

Ich bin für eine strenge Trennung von Religion und Politik aber was die
Regula aurea angeht kann man ruhig eine Ausnahme machen und sie vielleicht für ALLE Weltreligionen als Gesetz einführen...
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hinduismus:

Man sollte
sich
gegenüber
anderen nicht
in einer Weise
benehmen,
die für
einen selbst
unangenehm
ist; das ist
das Wesen
der Moral.
(Mahabharata
XIII, 114,8)
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
JAINISMUS

Gleichgültig
gegenüber
weltlichen
Dingen sollte
der Mensch
wandeln
und alle
Geschöpfe in
der Welt
behandeln,
wie er selbst
behandelt
sein möchte.
(Sutrakritanga
I. 11,33)
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

CHINESISCHE
RELIGION


Was du selbst
nicht wünschst,
das tue auch
nicht
anderen
Menschen an.

(Konfuzius,
Gespräche 15,23)
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

BUDDHISMUS

Ein Zustand, der
nicht angenehm
oder erfreulich
für mich ist, soll
es auch nicht für
ihn sein; und ein
Zustand, der
nicht angenehm
oder erfreulich
für mich ist, wie
kann ich ihn
einem anderen
zumuten?

(Samyutta Nikaya V.
353.35 / 354.2)
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
JUDENTUM

Tue nicht
anderen,
was du
nicht willst,
dass sie dir
tun

(Rabbi Hillel,
Sabbat 31a)
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
CHRISTENTUM

Alles,
was ihr wollt,
dass euch die
Menschen tun,
das tut auch ihr
ihnen ebenso

(Matthäus 7,12
Lukas 6,31)
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

ISLAM

Keiner von
euch ist ein
Gläubiger,
solange er
nicht seinem
Bruder
wünscht,
was er sich
selber
wünscht.

(40 Hadithe (Sprüche
Muhammads) von
an-Nawawi, 13)
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
1
Einem Mitglied gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
1 Kommentarausblenden
55.056
Sylvia S. aus Favoriten | 21.09.2016 | 14:24   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.