15.03.2016, 13:33 Uhr

Neues Glas für alte Holzfenster

Das Glas tauschen, aber nicht das ganze Fenster. (Foto: viappy - Fotolia.com)

Aus zwei mach drei: nachträgliche Glassanierung ohne großen Aufwand

BAD HALL (wey). Wer schon mal in die Jahre gekommene Fenster getauscht hat, weiß: Das kann ein ziemlicher Aufwand sein. Nicht nur, dass ordentlich Schmutz anfallen kann, mitunter werden auch Fassade und Innenputz in Mitleidenschaft gezogen. Mittlerweile ist es jedoch möglich, bei sämtlichen Holz- und Kunststofffenstern das Glas nachträglich zu wechseln, ohne das komplette Fenster zu tauschen.

Energie sparen
"Ich habe lange getüftelt, wie das funktionieren kann", sagt Erfinder Josef Großauer aus Bad Hall. Nicht der Fensterrahmen ist das Problem, sondern die schlechte Dämmung des Glases. Über das Glas geht laut Großauer die meiste Wärme verloren. Der Wechsel von der Zwei- zur Dreischeibenverglasung zahlt sich gleich mehrfach aus und benötigt nur wenige Handgriffe. "Eine Dreischeibenverglasung hat einen deutlich geringeren Wärmeverlust und dadurch niedrigere Heizkosten zur Folge", so Großauer. Wird nur das Glas getauscht, bleiben auch Rollläden und Fensterbänke dran. Mehr Infos: www.glastausch-profi.at.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.