17.05.2016, 16:44 Uhr

Garteln ganz ohne Gift, dafür mit Leidenschaft

Am 22. Mai und 5. Juni öffnen private Gartenparadiese ihre Türen – auch jenes von Gisi Helmberger.

BEZIRK (wey). Fachsimpeln und Ideen sammeln: Die "Tage der offenen Gartentüre" sind für Gartenfreunde die ideale Gelegenheit. Mit dabei ist Gisi Helmberger aus Micheldorf. In mehr als 25 Jahren ist aus einer "Leit´n" der traumhafte, 4500 Quadratmeter große "Garten der Leidenschaften" entstanden. "Ich habe die Leit´n anfangs mit der Sense gemäht und mir gedacht: Das kann´s nicht sein!", erzählt Gisi Helmberger. Heute findet man auf mehreren Ebenen zahlreiche Sitzgelegenheiten und individuell gestaltete Plätze. Gisi Helmberger legt auf eine ökologische Artenvielfalt viel Wert. "Für mich gibt es kein Unkraut, sondern nur Beikraut, Wildkraut und Spontanvegetation", sagt sie. Insektizide und andere Pflanzenschutzmittel sind tabu. "Unkraut muss kein Feind sein", sagt Helmberger. "Bei mir darf es auch ein bisschen wild sein."

Tage der offenen Gartentür:

Sonntag, 22. Mai, und Sonntag, 5. Juni, jeweils von 10-17 Uhr, bei jeder Witterung.
Teilnehmer im Bezirk: "Garten der Leidenschaften" Micheldorf, "Romantic Garden" Inzersdorf. Mehr Infos und die weiteren Teilnehmer unter www.garten-der-leidenschaften.com
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.