31.05.2016, 13:18 Uhr

18 Millionen für den Straßenbau

Herbert Leitner, Friedrich Wagner (Verkehrsbehörde), Raffael Gittmaier (Straßenmeisterei), BH Dieter Goppold (v.li.)

Erneuerung Bahnüberführung: Vom 28. bis 29. Mai Totalsperre in Klaus

BEZIRK (sta). Zahlreiche Straßenbau-Projekte werden derzeit im Bezirk Kirchdorf durchgeführt. Das größte Projekt wird im Gemeindegebiet von Klaus abgewickelt. Die baufällige Kalkwerkbrücke wird erneuert. Kostenpunkt: Vier Millionen Euro. Zukünftig werden zwei neue Bauwerke anstelle der bestehenden 160 Meter langen Brücke errichtet. Während der Bauzeit wird eine örtliche Umleitungsstrecke eingerichtet. Diese verläuft einspurig mittels Ampelregelung. Eine Totalsperre gibt es vom 28. Mai (ab 15 Uhr) bis einschließlich 29. Mai (7 Uhr). Eine Ausweichmöglichkeit gibt es nur über die Autobahn. "Natürlich ist speziell in der Urlaubszeit mit Staus zu rechnen, aber der Zeitplan ist gut überlegt und mit allen Beteiligten abgesprochen. Es ist kein anderes Zeitfenster für die Arbeiten möglich", sagt Straßenbezirksleiter Herbert Leitner von der OÖ-Landesregierung.
"Es ist eines der größten Straßenbauprojekte der letzten Jahre im Bezirk. Es wird derzeit viel in die Region investiert, wovon auch die Wirtschaft im Bezirk Kirchdorf profitiert", sagt Bezirkshauptmann Dieter Goppold. Insgesamt werden derzeit Straßenbau-Projekte mit einem Investitionsvolumen von über 18 Millionen Euro im Bezirk durchgeführt (siehe Zur Sache).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.