30.03.2016, 13:57 Uhr

Die Leibschmiede des Papstes

Geschäftsführer Johann Schmidberger (li.) mit Servus TV-Moderator Bertl Göttl mit einem Harnisch aus Molln

"Von Molln bis in den Vatikan"- Bertl Göttl besucht im Hoagascht Mollner Schmiede. Firma Schmidberger fertigt Harnische für die Schweizer Garde.

MOLLN (sta). Die Gemeinde Molln ist bis heute ein fruchtbarer Boden für traditionelles Handwerk. Dazu zählt auch die Schmiede von Johann (33) und Georg (32) Schmidberger. Die beiden Brüder führen den Betrieb bereits in der sechsten Generation. Im Familienbesitz ist die Schmiede seit knapp 200 Jahren, die Geschichte der "Schmidten bei der Lacken" datiert allerdings bis ins Jahr 1350 zurück.
Die Familie Schmidberger fertigt Gartentore genauso wie Grabkreuze. Bekannt ist die historische Schmiede allerdings für ihre mittelalterliche Schmiedkunst. Hergestellt werden Schwerter, Hellebarden und Harnische. Einen besonderen Auftrag konnte das Unternehmen 2009 an Land ziehen. Für die Leibgarde des Papstes sollen etwa 80 Harnische angefertigt werden. "Bisher haben wir 50 nach Rom geliefert. Wir fertigen jedes Jahr etwa zehn Stück. Aktuell arbeiten wir an einem Prunkharnisch für den neuen Kommandanten der Garde", sagt Johann Schmidsberger. Am 1. Mai wird er die 13 Kilo schwere Rüstung, an der etwa 300 Stunden gearbeitet wird, in Rom an den Offizier und der Schweizergarde übergeben. "Es ist nicht nur eine spannende Arbeit, sondern auch eine große Ehre, diesen Auftag ausführen zu dürfen. Wenn man bedenkt, dass die Harnische die jetzt bei der Garde ausgetauscht werden, 400 Jahre alt sind, dann ist das schon etwas ganz Besonderes. Am 6. Mai werden die die neuen Gardisten in unseren Harnischen vereidigt und werden dem Papst die Treue schwören. Das erfüllt mich schon mit großem Stolz".

Von Molln bis in den Vatikan
Hoagascht – in dieser Volkskultur-Sendung steht authentisches und unverfälschtes Brauchtum im Mittelpunkt. Kalendarisch werden Traditionen undGepflogenheiten einzelner Regionen im Alpen-Donau-Adria-Raum beleuchtet. Dabei trifft Bertl Göttl interessante Persönlichkieten und wahre Urgesteine. Das Ergebnis ist ein lustiges Beisamensein, bei dem zünftig aufgespielt wird - ein echter Hoagascht eben.

"Die Leibschmiede des Papstes": Sendetermin ist am Samstag, 17. 9. 2016 (19.40 Uhr) bei Servus TV

Schmiede Schmidberger: Leibschmiede des Papstes
Servus TV: Mehr zu Bertl Göttl und Hoagascht
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.