08.09.2016, 16:32 Uhr

Gelebte Nachbarschaftshilfe: Zeitbank55+ bei der Ortsbildmesse

SCHLIERBACH. Tausende Besucher drängten sich am 4. September 2016 durch das Ortszentrum des kleinen Mühlviertler Ortes Kirchberg ob der Donau. Das Interesse an der 25. OÖ. Ortsbildmesse war riesengroß. Zahlreiche Gemeinden präsentierten Modelle zur Dorfentwicklung. Aber auch viele Institutionen und Vereine waren unter den Ausstellern zu finden, darunter die ZEITBANK55+ mit Sitz in Schlierbach.

„Wie macht das ZEITBANK55+ nur?“

ZEITBANK55+ war mit einem Informationsstand in Kirchberg/Donau vertreten. Viele Besucher interessierten sich dafür, warum gelebte Nachbarschaftshilfe heute wieder vermehrt nachgefragt wird. Neben den Ortsoberhäuptern aus Molln, Ternberg oder Peilstein besuchten Landesrat Michael Strugl und Hausherr Bürgermeister Franz Hofer sowie ORF-Moderator Franz Gumpenberger den Zeitbank-Stand.

Miteinander neu definieren

Seit zehn Jahren versucht das Modell ZeitBank55+ sehr erfolgreich das Miteinander zwischen den Menschen neu zu definieren. In Österreich gibt es momentan rund 40 Zeitbank-Vereine. Aber auch in Deutschland mit knapp 20 Vereinen sowie in Tschechien mit derzeit zwei Clubs findet die Idee bereits Verbreitung.

Fotos: Zeitbank55+
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.