13.09.2016, 15:16 Uhr

"Ich freue mich auf die neue Aufgabe"

Das Motto des neuen Amtsleiters in Micheldorf: "Bewährtes belassen, aber offen sein für das Neue"

(sta). Helmut Kurz, geboren 1969, wird am 1. November seine Arbeit als neuer Amtsleiter in der Gemeinde Micheldorf aufnehmen. Seit 1999 wohnt er mit seiner Frau und drei erwachsenen Kindern in Ried/Traunkreis. Nach 15 Jahren als Amtsleiter in Wartberg sucht er eine neue Herausforderung. "Ich möchte in einer einwohnermäßig größeren Gemeinde mit Engagement und Zusammenarbeit mit den Gemeindebürgern positive Änderungen herbeiführen und etwas bewegen. Mein Motto lautet: 'Bewährte und gute Dinge belassen, aber offen sein für Neues und Veränderungen."
Aufgewachsen ist Kurz im Bezirk Wels-Land, nach der Matura und dem Präsenzdienst absolvierte er ein Studium an der Universität Linz. Nach der erfolgreich absolvierten Gemeindebeamtenfachprüfung folgte eine zweijährige Karenzvertretung der Amtsleitung in Inzersdorf. Danach war er drei Jahre lang Geschäftsführer des Reinhalteverbandes Oberes Kremstal, bevor er 2001 die Amtsleitung der Gemeinde Wartberg übernahm. 2012 hat Kurz den Universitätslehrgang "General Management" mit dem Thema "Finanzierungsmöglichkeiten von Gemeindeprojekten" abgeschlossen.
In seiner Freizeit betreibt der Rieder gerne Sport und engagiert sich in der katholischen Kirche als Pfarrgemeinderat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.