22.04.2016, 08:25 Uhr

Kirchdorf und Micheldorf mit vorbildhafter Gemeindekooperation

Von links: Vizebürgermeister Reinhold Binder (Micheldorf), Stadtrat Günter Schachner (Kirchdorf), Bürgermeister Wolfgang Veitz (Kirchdorf), Staträtin Vera Pramberger (Kirchdorf), Bürgermeister Ewald Lindinger (Micheldorf). (Foto: Privat)
KIRCHDORF, MICHELDORF (sta). Zwei Freibäder, ein Hallenbad, zwei Saunen und ein Eislaufplatz: Leistbares, abwechslungsreiches Freizeitvergnügen für die gesamte Familie - ein ganzes Jahr lang - bietet die mittlerweile äußerst beliebte gemeinsame Familienfreizeitkarte der Gemeinden Micheldorf und Kirchdorf.

Den Familien ausreichend Freizeitvergnügen in unmittelbarer Nähe bieten, gegenseitig Synergien nutzen, die Attraktivität der öffentlichen Anlagen steigern: Das waren die Hauptziele der beiden Gemeinden, als sie vor sieben Jahren erstmals gemeinsam ihre Freizeiteinrichtungen mit einer einzigen Jahreseintrittskarte zugänglich machten. Das von Stadtrat Vera Pramberger aus Kirchdorf im Zuge einer mehrmonatigen Ausbildung ausgearbeitete Projekt erfreut sich mittlerweile in beiden Gemeinden großer Beliebtheit und kann, neben dem Jugendtaxi und anderen gemeindeübergreifenden Projekten, als durchaus erfolgreiche Zusammenarbeit zweier Nachbargemeinden bezeichnet werden.
„Gerade in Zeiten auferlegter Sparkurse ist es notwendig, dass Gemeinden ihre bestehenden Ressourcen bestmöglich nutzen. Die Kooperation im Bereich der Freizeiteinrichtungen zwischen Kirchdorf und Micheldorf ist ein gutes Beispiel dafür, dass trotz minimiert zur Verfügung stehender Finanzmittel das Angebot für die Bürger vergrößert werden kann.“ sind sich die beiden Bürgermeister Wolfgang Veitz (Kirchdorf) und Ewald Lindinger (Micheldorf) einig.

Die Familienfreizeitkarte ist an der Kasse des Alpenbades Micheldorf und im Rathaus der Stadtgemeinde Kirchdorf erhältlich und ab Ausstellungsdatum ein Jahr lang gültig.

Startschuss für die heurige Freibadsaison ist in Kirchdorf am 4. Mai und in Micheldorf am 5. Mai 2016.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.