02.08.2016, 11:45 Uhr

Kräuterweihe der Trachtengruppe Kirchdorf

Die Trachtengruppe Kirchdorf lädt zur Kräuterweihe ein.
KIRCHDORF (sta). Die Trachtengruppe Kirchdorf lädt am Montag, 15. August 2016 (Maria Himmelfahrt) um 9 Uhr zur traditionellen Kräuterweihe in die Stadtpfarrkirche Kirchdorf herzlich ein. Die Kräuter werden gegen Spenden an alle Bürger verteilt. Der Erlös kommt wieder einem caritativen Zweck zu Gute.

Seit etwa dem 10. Jahrhundert wird die Kräuterweihe an Mariä Himmelfahrt gefeiert.
Schon damals war den Menschen die Heilkraft bestimmter Kräuter bekannt. Diese wurden nach dem Sammeln und Trocknen dann zu Tee oder anderen Essenzen mit heilender Wirkung verarbeitet. Die Kräuter wurden als Gottesgabe angesehen. Die geweihten Kräuter, wurden zusammengebunden zu sogenannten "Kräuterbuschen" und im Haus und im Stall aufbewahrt, um Krankheiten von Mensch und Tier aber auch andere Katastrophen abzuwenden. So wurden z.B. bei schweren Gewittern einige geweihte Kräuter ins offene Feuer geworfen, um Blitze und Unwetter abzuwehren. Bei krankem Vieh wurden geweihte Kräuter ins Futter gemischt, und bei kranken Menschen wurde aus den Kräutern ein Tee gemacht.
Die heilende Wirkung der Kräuter und der feste Glaube tragen heute noch genauso wie früher zur Genesung bei. Die häufigste Art sind Kräuterbuschen mit sieben Kräutern. Es gibt diese aber auch mit 9, 12, 14, 24, 72, 77 und sogar 99 verschiedenen Kräutern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.