30.05.2016, 10:45 Uhr

Ringelnatter hatte sich in ein Wohnhaus verirrt

Am 28. Mai um 14:31 Uhr wurde die Feuerwehr Irndorf zu einer Tierrettung in der Sipbachzellerstraße alarmiert.

KREMSMÜNSTER. Am 28. Mai um 14:31 Uhr wurde die Feuerwehr Irndorf zu einer Tierrettung in der Sipbachzellerstraße alarmiert. Beim Eintreffen wurden die Einsatzkräfte von den Hausbesitzern eingewiesen. Eine Ringelnatter hatte sich in das Stiegenhaus eines Wohnhauses verirrt und verkroch sich unter den Treppen. Die Schlange konnte recht rasch gefasst und aus ihrer misslichen Lage befreit werden.

Anschließend wurde sie in das Veterinärzentrum Sattledt zur Begutachtung gebracht und danach im Bereich Schacherteich wieder freigelassen. Nach einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

Einsatzleiter: Wolfgang Zaunmayr
Einsatzfahrzeuge: RLF-A Irndorf
Mannschaftsstärke: 8 Mann

Fotos: FF Irndorf
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.