09.05.2016, 09:23 Uhr

Sozialmarkt des Roten Kreuzes Kremsmünster eröffnet am 3. Juni 2016

Einkaufen im Sozialmarkt ist nur mit gültiger Einkaufskarte möglich. (Foto: OÖRK)

Anträge sind bei der Gemeinde und dem Roten Kreuz in Kirchdorf und
Kremsmünster erhältlich

KREMSMÜNSTER (sta). In Kürze eröffnet der neue Sozialmarkt Tassilo des Roten Kreuzes in Kremsmünster, Bahnhofstraße 38, daher stellt sich für viele Bedürftige die Frage: Wie komme ich zu einer Einkaufskarte?
Die Karte bekommt man auf Antrag und die entsprechenden Formulare liegen in den Gemeindeämtern und bei den Rotkreuz-Dienststellen in Kirchdorf und Kremsmünster auf. Sie können aber auch von der Homepage des Roten Kreuzes und der Gemeinde heruntergeladen werden.
Was sind die Voraussetzungen für eine Einkaufskarte: Grundlage ist das monatliche Haushaltseinkommen, das für eine Person 950 Euro und für zwei Personen 1.400 Euro pro Haushalt nicht übersteigen darf. Für jedes im Haushalt lebende unversorgte Kind steigt der Betrag um 215 Euro an. Beizulegen sind der Einkommensnachweis aller im Haushalt lebenden Personen und ein Lichtbild des Antragstellers.
Von der Gemeinde wird der Antrag überprüft und bestätigt. Er muss dann im Sozialmarkt oder bei der nächsten Rotkreuz-Dienststelle abgegeben werden. Den Ausweis erhält man direkt im neuen Sozialmarkt.

Einkaufen kann man im Sozialmarkt am auf dem Ausweis angeführten Einkaufstag maximal um 30 Euro bzw. um 10 Euro als Asylwerber. Der Sozialmarkt führt Lebensmittel und Artikel des täglichen Bedarfes, allerdings kein Vollsortiment, sondern nur Waren die von Privaten und
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.