19.08.2016, 14:13 Uhr

Wege verbinden!

Eine integrative familienfreundliche Wanderung auf die Dümlerhütte (Foto: Schmid)

Die Sektion TK Windischgarsten des Österreichischen Alpenvereins engagiert sich bei der Integration der asylwerbenden Familien in der Gemeinde Windischgarsten.

WINDISCHGARSTEN (sta). Im Juni wurden die ersten Kontakte des Alpenvereins Windischgarsten mit den Asylwerbern im Raum Windischgarsten geknüpft. Sechs Asylwerber unterstützen damals die Sektion bei der Instandhaltung des viel begangenen Budergrabensteiges auf den hohen Nock tatkräftig im Rahmen eines ehrenamtlichen Einsatzes. In der Folge entstand die Idee, eine integrative familienfreundliche Wanderung zu organisieren. Ziel der Wanderung war es, die Schönheit unserer Berge gemeinsam zu erleben und die geflüchteten Familien ihrer jetzigen Heimat ein Stück näher zu bringen.
Die Freude auf die gemeinsame Wanderung war so groß, dass sich die Gruppe aus 29 Teilnehmern trotz der schlechten Wetteraussichten frohgemut von der Wurzeralm auf den Weg zur Dümlerhütte machte. Die Hütte bot dann eine sichere und gemütliche Unterkunft bis am kommenden Tag das Wetter einen Abstieg zum Gleinkersee zuließ.
Dank der großzügigen Unterstützung des Österreichischen Alpenvereins, der ÖAV Sektion TK Windischgarsten, des Alpinausrüsters Ortovox, des Taxiunternehmens Sonnleitner, der Hinterstoder-Wurzeralm Bergbahnen, der Dümlerhütte und des Gasthauses Seebauer konnte diese integrationsfördernde Wanderung ermöglicht werden. Ohne die vielen Menschen, die sich offenen Herzens auf diesen Weg der Begegnung begeben haben, wären wir nicht ans Ziel gekommen. Dem Dank schließt sich die Hoffnung an, dass dieser verbindende Weg Beispiel macht und weiter geht!
Einen Tourenbericht mit Fotos finden Sie unter www.alpenverein.at/touristenklub-windischgarsten/

Foto: Eugen Schmid, ÖAV Windischgarsten
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.