08.06.2016, 08:57 Uhr

ÖAAB Steinbach/Steyr: Wolfgang Brandstätter folgt Franz Moser als Obmann

ÖAAB-Bezirksobmann Bgm. Helmut Hechwarter, Wolfgang Brandstätter, Franz Moser und Bürgermeister LAbg. Dr. Christian Dörfel. (Foto: OÖVP)

Generationswechsel im ÖVP-Arbeitnehmerbund ÖAAB in Steinbach an der Steyr

STEINBACH/STEYR. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des ÖAAB in Steinbach an der Steyr wurde Wolfgang Brandstätter zum neuen Obmann gewählt. Der 32-jährige folgt in dieser Funktion Franz Moser, der auf 13 engagierte Jahre an der Spitze der Ortsgruppe des OÖVP-Arbeitnehmerbundes zurückblicken kann. „Der ÖAAB ist eine Serviceorganisation und hat die Aufgabe, die Anliegen der Arbeitnehmer innerhalb der OÖVP zu vertreten“, so Wolfgang Brandstätter, der hauptberuflich als ÖAAB-Landesgeschäftsführer und in der Heimatgemeinde als Fraktionsobmann der Volkspartei tätig ist.

Das neu gewählte Vorstandsteam wird das Jahresprogramm fortsetzen und auch in Zukunft den beliebten Steuerservice-Sprechtag anbieten, die Familien im Rahmen der Sandkasten-Aktion mit Gratis-Spielsand beliefern und mit dem Faschingskehraus für Geselligkeit sorgen. Erstmals organisiert die Ortsgruppe Steinbach, gemeinsam mit den Nachbar-Ortsgruppen, das Kinder-Ferienprogramm Steyrtal.

Der ÖAAB ist mit seinen Spitzenfunktionärinnen und Spitzenfunktionären innerhalb der Steinbacher Volkspartei eine wesentliche Stütze der Gemeinderatsarbeit. „Dieser gemeinsame Einsatz zum Wohl der Menschen in unserer Gemeinde steht auch weiterhin im Fokus unserer Arbeit“, so der neu gewählte Obmann.

Bei der Veranstaltung wurde auch eine Reihe von langjährigen Mitgliedern für ihre Treue zur Gemeinschaft des ÖAAB geehrt. Unter anderem Anton Bauhofer für 50-jährige Mitgliedschaft und Konsulent Heinrich Kieweg für 60 Jahre Mitgliedschaft im ÖAAB.

Die weiteren Vorstandsmitglieder: Siegfried Schink und Herbert Deubl als Obmann-Stellvertreter, Finanzreferent Konrad Höllhuber, Christa Fachberger, Heidi Mitterhuber, Dominik Moser und Karl Ofner-Wiesner.

Fotos: OÖVP
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.