12.10.2016, 11:54 Uhr

Kostengünstiges Skivergnügen mit der SunnyCard

(Foto: OÖ Tourismus/Erber)

Einfach und kostengünstig präsentiert sich die SunnyCard für die Wintersaison 2016/17. Wer sich bis zum 31. Oktober 2016 für die Saisonkarte entscheidet, kann nicht nur in acht der schönsten Skigebiete Österreichs und seit heuer auch am Schnalstaler Gletscher in Südtirol die ganze Saison lang Skifahren, sondern spart noch dazu 20 Prozent gegenüber dem Normalpreis.

HINTERSTODER, SPITAL/PYHRN. Die SunnyCard gilt in neun der schönsten Skigebiete in Österreich und Südtirol. Immer mehr Skibegeisterte entscheiden sich für kostengünstige Saisonkarten. Die SunnyCard wurde in der vergangenen Wintersaison mehr als 11.000 Mal verkauft. „Alle, die gerne Ski fahren, können mit der SunnyCard wirklich viel Geld sparen. Skifahren unter 10 Euro pro Tag wird so möglich, außerdem sorgen neun herrliche Skigebiete für viel Abwechslung während der Wintersaison. Vom Freeriden am Hochkar, Tiefschneefahren am Großglockner und Sonnenskifahren am Schnalstaler Gletscher ist alles möglich“, so Helmut Holzinger, Vorstand der Hinterstoder-Wurzeralm Bergbahnen AG. Die SunnyCard ist eine leistbare Saisonkarte für neun schnell erreichbare und gut überschaubare Skigebiete in vier Bundesländern sowie in Südtirol. Sie ist ideal für alle Skifahrer, die Wert auf maximale Pisten- und Familienzeit legen.

Skifahren um weniger als 10 Euro pro Tag

Eine Familie mit zwei Kindern unter 15 Jahren bezahlt für die gesamte Saison 790 Euro, denn Kinder bis 15 Jahren fahren gratis, wenn beide Eltern die SunnyCard kaufen. Bei 20 Skitagen (1 Woche Weihnachtsferien, 1 Woche Semesterferien und 6 Einzeltage oder 3 Wochenenden) für eine vierköpfige Familie ergibt das folgenden Tagespreis: 790 Euro : 20 = 39,5 : 4 = 9,875 Euro pro Person. Mit unter 10 Euro pro Tag wird Skifahren in den SunnyCard Skigebieten zum Schnäppchen.

Auch für Singles mit Kindern oder alleinerziehende Eltern ist die SunnyCard eine einzigartige Möglichkeit für kostengünstiges Skivergnügen. So erhalten alle im Haushalt lebenden Kinder unter 10 Jahren (Jahrgang 2007) beim Erwerb einer SunnyCard Erwachsen die SunnyCard Kind frei.

Neu 2016/17: Schnalstaler Gletscher mit SunnyCard

Die SunnyCard gilt nicht nur in den acht österreichischen Skigebieten, sondern auch in der Top-Destination Schnalstaler Gletscher (I). Dieses Gletscherskigebiet reicht auf bis zu 3.250 m Seehöhe und bietet Aktivurlaubern alles, was einen Winterurlaub in Südtirol zum Erlebnis macht: von der hochalpinen Bergkulisse in den Ötztaler Alpen rund um das vielseitige Wintersportgebiet mit großem Familienangebot, bis zu erstklassigen Unterkünften und Spitzengastronomie. „Diese hochalpine Bergwelt begeistert Alt und Jung und eröffnet vielen ein Skivergnügen ganz neuer Art“, so Helmut Holzinger, Vorstand der Hinterstoder Wurzeralm Bergbahnen AG.

Wochentags einsame Pisten genießen

Viel Platz auf der Piste, keine Wartezeiten, ruhiges Pistenvergnügen – vor allem ältere Menschen oder viele andere mit Tagesfreizeit während der Woche schätzen dieses Angebot. Die SunnyCard gibt es in einer Wochentags-Version (gültig von Montag bis Freitag für die gesamte Saison in allen 9 Skigebieten) um 287 Euro (ab 1. November 2016 um 359 Euro).

Verfügbarkeit und Bestellung SunnyCard

Die SunnyCard ist bis zum 31. Oktober 2016 zum Vorverkaufspreis von 395 Euro (Minus 20%) per E-Mail (info@hiwu.at), per Fax (+43 7564/5275-130) oder per Brief zu bestellen. Das Bestellformular und alle Informationen zur SunnyCard findet man unter www.skisport.com. Die SunnyCard kann auch online unter www.hiwu.at bestellt werden.

Folgende Unterlagen sind für die Ausstellung der SunnyCard erforderlich:
1 - Ausgefülltes und unterzeichnetes Bestellformular
2 – Foto (Einzelportraitfotos aller Personen, für die Karten beantragt werden)
3 – Für die Ausstellung der SunnyCard Kind frei: Familiennachweis oder Kopie der Geburtsurkunde

Ab 1. November 2016 kostet die SunnyCard für Erwachsende 495 Euro, die SunnyCard Mo-Fr 359 Euro.

Die Skigebiete

Die SunnyCard gilt in Hinterstoder, Wurzeralm, Kasberg, Hochficht, Hochkar, Lackenhof am Ötscher, Grossglockner/Heiligenblut, HochKössen und am Schnalstaler Gletscher (Italien).

In Oberösterreich findet man die Skigebiete Wurzeralm und Hinterstoder. Beide sind sehr gut über die Pyhrnautobahn erreichbar. Die Wurzeralm gilt ebenfalls als besonders familienfreundlich und verfügt über viele urige Hütten. Hinterstoder ist ein wahres Ski-Eldorado – von der Hannes Trinkl Weltcupstrecke bis zu vielen blauen Abfahrten findet hier die gesamte Familie ideale Hänge für jede Könnerstufe und zahlreiche Themenpisten für abwechslungsreiches Skivergnügen: von der Inferno Piste bis zum SNOWtrail, vom Sunny Kids Park bis zur der Hannes Trinkl Weltcupstrecke.
Ebenfalls in Oberösterreich liegt der Kasberg, ein familienfreundliches Skigebiet für Anfänger und Fortgeschrittene mit einer weitläufigen Kinderschiarena.

In einer traumhaften Landschaft, im Dreiländereck Österreich, Deutschland, Tschechien liegt der Hochficht. Das Skigebiet gilt als besonders schneesicher und familienfreundlich. Mit einer perfekt abgestimmten Infrastruktur wird das Skifahren leicht gemacht. Mit abwechslungsreichen Pisten und Gastfreundlichkeit punktet der Hochficht bei „Groß und Klein“.

Nur 150km von Wien entfernt findet man die beiden Skigebiete Lackenhof am Ötscher und das Hochkar. Lackenhof zeichnet sich als besonders familienfreundlich aus, das Hochkar gilt als extrem schneesicher und beliebt bei Freeridern.

Eine eindrucksvolle Kulisse bietet das Skigebiet Grossglockner/Heiligenblut. Hier kann bis in den Frühling alpiner Skispaß mit Blick auf Österreichs höchsten Berg, den Großglockner, genossen werden. Markierte Skirouten und eine weitläufige Freeride-Arena lassen die Herzen der Tiefschneefans höher schlagen.

In Tirol liegt das Skigebiet HochKössen. Hier am „Action Hill“, in einem der schneereichsten Gebiete Österreichs, gibt es das unvergleichliche Panorama des Kaisergebirges, vielseitige Pisten für alle Könnerstufen und urige Hütten. Das Skigebiet Hochkössen ist aus Deutschland maut- und staufrei erreichbar. Optimale Betreuung erwartet Sie im professionell geführten Renn- und Trainingszentrum Hochkössen.

Die Gletscher in Südtirol bilden einen faszinierenden Naturraum. Im Schnalser Talschluss, an der Grenze zwischen Österreich und Italien, erhebt sich der Hochjochferner. Der Schnalstaler Gletscher erstreckt sich über 185 Hektar Fläche. Von September bis Mai tummeln sich hier Wintersportler im ewigen Eis. Das Skifahren am Gletscher begeistert Einsteiger, Könner und Familien gleichermaßen – besonders die acht Kilometer lange Schmuggler-Abfahrt ins Tal ist für erfahrene Skifahrer ein Hochgenuss.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.