08.10.2016, 13:14 Uhr

Starke zweite Halbzeit bringt Union Pettenbach Sieg

Konstantin Kitzmüller scheiterte mehrmals an diesem Abend am Gegnerischen Torhüter
Pettenbach: f4l Almtal Arena Pettenbach |

Vor rund 250 Besucher setzte sich die Waldhör-Elf vergangenen Freitag gegen die Gäste aus Neumarkt/Kallham mit 2:1 durch. Der Sieg der Union Pettenbach wurde allerdings erst in Hälfte zwei fixiert.

Der Beginn in der Almtal-Arena verlief vorerst nach Wunsch von Trainer Walter Waldhör. Seine Mannschaft agierte zu Beginn äußerst aggressiv und mit viel Druck nach vorne. Nach einer halben Stunde Spielzeit sind es allerdings die Gäste die etwas gegen den Spielverlauf den Führungstreffer erzielten. Die Pettenbacher erholten sich aber sehr schnell nachdem Rückstand und marschierten weiter nach vorne. Dies wurde in der 36. min. auch belohnt. Alexander Meister erzielte nach einer tollen Hereingabe von Andreas Pühringer den längst verdienten Ausgleich. Mit dem Stand von 1:1 ging es dann auch in die Pause.

Halbzeit zwei wurde eine einseitige Partie


Die Heimelf begann noch stärker als zu Beginn der ersten Halbzeit und setzte sich im gegnerischen Strafraum fest. Doch das Tor sollte zunächst nicht gelingen. Andreas Pühringer, Querim Idrizaj, Alexander Meister, sie alle vergaben hundertprozentige Chancen auf Seiten der Heimmannschaft. Auch Konstantin Kitzmüller fand in Christian Ecker, Torwart der Gäste aus Neumarkt seinen Meister. Der Torwart hielt seine Mannschaft mit unglaublichen Glanzparaden im Spiel. Die Offensive der Gäste aus Neumarkt war zu diesem Zeitpunkt kaum vorhanden. Querim Idrizaj erlöste die Fans nach 76 Minuten mit dem Treffer zum 2:1. Selbst nach der Führung zeigte sich die Union Pettenbach weiter angriffslustig und wollte unbedingt den dritten Treffer erzielen. Dies gelang aber nicht mehr. Somit bleibt man weiterhin an dem Tabellenführer aus Andorf dran.

Trainer Walter Waldhör zum Spiel:

„Die Leistung meiner Mannschaft war heute sehr gut. Wir haben uns sehr viele Chancen erarbeitet und nur wenige zugelassen. Vor Allem in Halbzeit zwei wurde nur mehr auf ein Tor gespielt. Mit diesen Chancen musst du normalerweise einige Tore mehr machen und die Partie frühzeitig entscheiden!“

Der FC Andorf spielt bisher ja eine makellose Saison. Habt ihr den aktuellen Tabellenführer bereits ausspioniert?

„Nein, wir haben ja noch das direkte Duell zu Hause. Wir fokussieren uns von Spiel zu Spiel. Die Stimmung im Team ist momentan ausgezeichnet. Wir können in der Liga bestimmt jeden schlagen.“

Die Almtal-Kicker sind nächsten Freitag 14.10. zu Gast beim UFC Eferding, ehe es zu Hause gegen die spielstarke Mannschaft von Trainer Roland Krammer aus Schwanenstadt geht.

Pettenbachs Reserve im Vormarsch


Auch die 1b Mannschaft der Union Pettenbach spielt bislang eine tolle Saison. Die sehr junge Truppe von Trainer Gerhard Tiefenthaler ist mit sechs Siegen und zwei Unentschieden ungeschlagener Tabellenführer. Gegen Neumarkt/Kallham gewann die Elf klar mit 8:0. Auch Thomas Löberbauer, Langzeitverletzter der eigentlich in der Kampfmannschaft spielt, trug sich gleich als Doppel-Torschütze ein. Mit 14 Treffern ist aber Mihail Jacimovic der Torjäger bei den Pettenbachern in der 1b. Mit dieser starken jungen Truppe kommt für die Kampfmannschaft in nächster Zeit bestimmt einiges nach.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.