14.06.2016, 13:22 Uhr

Bewegte Bilder für die Sicherheit

Fahrbare Tore sorgen im Tunnel für Sicherheit. Animiert wurde die komplexe Maschine von der Firma Zäsar. (Foto: Grafik: Zäsar)

3D-Animation aus Pettenbach bei Gotthard-Basistunnel im Einsatz

PETTENBACH (sta). Klement Wassner aus Pettenbach produziert mit seiner Firma Zäsar.net 3D-Animationen und Filme. In Kooperation mit Mowslide.eu aus Steyr war er bereits 2015 an der Realisierung eines Animationsfilms für zwei Sonderfahrzeuge im Gotthard-Basistunnel maßgeblich beteiligt.
Die Fahrzeuge, „Mobile Erhaltungstore“ (MET) sind jeweils 55 Tonnen schwer, 22 Meter lang und verschließen mit acht Metern Durchmesser den Tunnel fast vollständig gegen Druckwellen von Zügen aus der Nachbarröhre und leiten die Luftzufuhr für Mannschaften. In über 850 Arbeitsstunden wurde auf Basis von CAD-Daten die komplexe Maschine, die noch im Bau war und aufgrund von Platzmangel im Tunnel kaum zu filmen gewesen wäre, zum Leben erweckt. „Wir haben je über drei Monate an dem Film gearbeitet. Die Datei ist sehr detailliert: Jeder Schraube, jede Leitung ist 1:1 im Modell vorhanden. Das Ganze zu animieren ist eine Herausforderung“, so Wassner. Der Gotthard-Basistunnel in der Schweiz ist mit 57 Kilometern der längste Bahntunnel der Welt und wurde am 1. Juni 2016 eröffnet. Aufgrund von Geheimhaltungsklauseln ist der Film vorerst nicht freigegeben, nur geprüfte Standbilder dürfen gezeigt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.