05.05.2016, 09:12 Uhr

HAK-Schüler blieben dem Unterricht fern

Aldin Hodzic bei Czepl & Partner (Foto: Czepl)

Eine ganze Schulwoche lang ging es für die Schüler der 3. HAK Kirchdorf/Krems in die Arbeitswelt.

KIRCHDORF. Sie durften in 26 verschiedenen Unternehmen in Form eines Betriebspraktikums Arbeitserfahrungen sammeln.

Seit fünf Jahren legt die Handelsakademie großen Wert darauf, ihren Schülerinnen und Schülern die Praxis noch näher zu bringen. „Super war’s! Ich konnte das in der Schule Gelernte umsetzen und Neues dazu lernen. Toll war zum Beispiel, dass ich die BMD-Software in der Praxis anwenden konnte“, sagt Aldin Hodzic, der sein Praktikum bei der Firma Czepl & Partner absolvierte.

Auch die Unternehmen waren mit den Leistungen der Schüler sehr zufrieden: „Wir waren äußerst positiv überrascht, wie schnell und gut sich die Schülerin in unserem Betrieb integriert hat. Sie war uns in dieser Woche eine echte Unterstützung“, lautet das Feedback eines Unternehmens in Ried im Traunkreis.

Ab dem nächsten Schuljahr ist generell ein achtwöchiges Pflichtpraktikum in den Sommerferien vorgesehen. Die Handelsakademie Kirchdorf bedankt sich bei allen beteiligten Betrieben für die gute Zusammenarbeit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.