04.10.2016, 14:23 Uhr

Spätberufene: Für eine Lehre ist es nie zu spät

Benjamin Strecker begann mit 23 Jahren eine Lehre. (Foto: TCG Unitech)
KIRCHDORF (zil). Insgesamt beschäftigt die TCG Unitech in Kirchdorf 53 Lehrlinge. Davon sind 15 im ersten Lehrjahr. So auch Benjamin Strecker, der sich aber erst mit 23 Jahren für eine Lehre zum Werkzeugbautechniker entschieden hat. "Ich habe mich dazu entschlossen eine Ausbildung zu absolvieren, die mir längerfristig einen guten Arbeitsplatz sichert. Ich möchte mir während der Lehrzeit möglichst viel Fachwissen aneignen und hoffe auf die allgemeine Unterstützung der Lehrlingsausbilder." Berührungsängste mit den viel jüngeren Kollegen in der Lehrwerkstatt hat er nicht. "Ich versuche ein Vorbild zu sein. Ich möchte mich nicht auf Grund meines Alters in den Mittelpunkt stellen, oder meinen Kollegen etwas vorschreiben", so Strecker, der bereits eine dreijährige Fachschule für Sozialbetreuungsberufe erfolgreich abgeschlossen hat.

Der Artikel wurde geschrieben von Marcel Zilic, Lehrling bei der Firma TCG Unitech in Kirchdorf
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.