04.06.2016, 09:46 Uhr

„Wirtschaft Steyrtal“ unter neuer Führung

ehem. Obmann Willi Ebner, Josef Winter, Unterstützer LAbg. Bgm. Christian Dörfel, Christine Stummer, Felix Riener, Obmann Karl Schwarz, Felix Hackenberger, Petra Osterberger, Obmann-Stv. Kurt Plursch, Obmann-Stv. Ing. Dominik Gasplmayr (von links) (Foto: Wirtschaft Steyrtal)

Vieles ist neu beim Wirtschaftsverein. Karl Schwarz wurde zum Obmann gewählt. Unternehmen werden künftig im Fernsehen präsentiert. Der Verein beschäftigt sich mit der Zukunft in Zusammenhang mit der Umsetzung zum Thema „Digitalisierung.

STEYRTAL. Seit drei Jahren besteht der Wirtschaftsverein „Wirtschaft Steyrtal“. Dieser wurde mit dem Ziel gegründet, noch stärker auf die Steyrtaler Unternehmen deren Produkte und Dienstleistungen aufmerksam zu machen. Mit Plakatkampagne, eigenem Magazin, Newsletter für Mitglieder, Homepage und vielen weiteren Aktionen konnte bei der Jahreshauptversammlung eine positive Bilanz gelegt werden.

„Jetzt geht es darum an der Weiterentwicklung zu arbeiten. Mit den künftigen TV-Beiträgen wollen wir die Unternehmen und deren Leistungen noch stärker ins Bild rücken. Es geht darum, einen Nutzen für den Wirtschaftsstandort mit dieser Aktion zu schaffen“, sagt der neue Obmann Karl Schwarz. Anfang Juli soll der erste Beitrag im lokalen Kabel-TV angesehen werden können. Alle Mitgliedsbetriebe werden in den nächsten zwei Jahren in TV-Beiträge eingebaut. Dabei entstehen witzige Situation und auch welche, die zum Nachdenken über den Wirtschafts-, Wohn- und Lebensraum animieren. Auf der Vereinshomepage www.wirtschaftsteyrtal.at sind die TV-Spots ebenfalls zu sehen. Auf der Internetseite findet sich viel Interessantes zum Wirtschaftsstandort Steyrtal - sie ist ein bereits digitalisierter Dreh- und Angelpunkt.

Die Mitgliedertreffen werden zum Erfahrungsaustausch genutzt werden. Egal ob Klein- und Großbetrieb, es geht darum bei diesen mehr Wissen über unterschiedlichste Themengebiete zu bekommen. Der neue GF Florion Döbl stellte beispielsweise das Unternehmen Mondi vor. Der Managing Director zeigte neue Einblicke in das Unternehmen, die nicht alltäglich sind und auf großes Interesse stießen. „Unsere Mitglieder sollen von noch mehr voneinander erfahren. Natürlich gehört dazu, eventuelle gemeinsame Geschäftsmöglichkeiten zu prüfen bzw. sich gegenseitig weiterzuempfehlen“, stellt Obmann Karl Schwarz den Vorteil für die Mitgliedschaft in den Vordergrund.

Der Verein hat sich einiges vorgenommen. Beim Projekt „Digitalisierung der Nahversorgung im Steyrtal“ geht es nicht nur um TV-Beiträge, sondern auch um dazugehörige Marketingmaßnahmen. Der Begriff Nahversorgung wird breit aufgestellt. Er umfasst die vor Ort „Lebensqualität“, die vorhandenen Produkte und Dienstleistungen sowie die damit verbundenen zur Verfügung gestellten Arbeitsplätze. Um die Realisierung gut über die Bühne zu bringen, steht dem Obmann ein engagiertes Team zur Seite.

Obmann: Karl Schwarz
Stellvertreter: Dominik Gasplmayr, Kurt Plursch
Finanzreferent: Felix Riener
Beiräte: Willi Ebner, Christian Finner, Felix Hackenberger, Petra Osterberger, Christine Stummer, Josef Winter
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.