30.05.2016, 07:26 Uhr

Feierlicher Konzert-Auftakt im Rehazentrum Kitzbühel

Mitglieder des Mozarteumorchesters und Johannes Gasteiger mit Friedhelm Capellari, Marion Macher (rechts), Thomas Sieberer (links) und Michael Fischer (hinten rechts) (Foto: MultivisualART)

Zur dreijährigen erfolgreichen Kooperation mit dem Verein Kitzbüheler Musikfreunde lud das Rehazentrum Kitzbühel am 29. Mai zur Konzertpremiere „Große Sinfonie in kleiner Besetzung“ ein.

Mit dem Auftaktkonzert im Veranstaltungszelt am Vorplatz des Rehazentrums mit 200 Gästen wurde die erfolgreiche Kooperation mit dem Verein Kitzbüheler Musikfreunde gefeiert und weiter bestärkt. Geschäftsführer Mag. Thomas Sieberer bedankte sich in seiner Begrüßung beim Verein für die gute Zusammenarbeit und freute sich, dass Mitglieder des Mozarteumorchesters und Johannes Gasteiger erstmals im Rehazentrum Kitzbühel konzertierten. „Der Auftritt eines derart hochwertig besetzten Ensembles in unserem Haus bestätigt den eingeschlagenen Weg und zeigt den Wert der Kooperation.“

Seit drei Jahren unterstützt das Rehabilitationszentrum Kitzbühel – eine Gesundheitseinrichtung der VAMED Gruppe – als Kooperationspartner die Aktivitäten des Vereins, um die Musik- und Konzertkultur in Kitzbühel zu fördern und um den Patienten des Hauses den Zugang zu hochwertigen Musikveranstaltungen zu ermöglichen. Musik spielt schließlich auch bei der Genesung und Rehabilitation der Patienten eine wichtige Rolle.

Der Verein Kitzbüheler Musikfreunde organisiert seit nunmehr 38 Jahren die hochwertigen Kitzbüheler Sommerkonzerte, die jeden Mittwoch im August ein breites Publikum aus Nah und Fern begeistern. Hinter dem Verein steht ein ehrenamtliches, seriös arbeitendes, kompetentes Team mit einem profunden Musikverständnis und -wissen. Der Verein hat sich zu einem wichtigen und nicht mehr wegzudenkenden Kulturträger für Kitzbühel entwickelt.

Gründungs- und Ehrenmitglied Friedhelm Capellari
betonte in seinen Dankesworten, die „glückliche Symbiose“ mit dem Rehazentrum Kitzbühel, denn nur so kann der Verein seinem Anspruch, Musik auf höchstem Niveau zu bieten, Jahr für Jahr gerecht werden.

Zum gemütlichen Ausklang eröffnete Verwaltungsdirektorin Marion Macher, MB
A das Buffet und bedankte sich bei den Gästen aus Nah und Fern für das Kommen und bei den Musikern für das gute Gelingen des Konzertes.

Das Publikum war von der „Großen Sinfonie in kleiner Besetzung“ restlos begeistert und „erklatschte“ sich nach der Overtüre zu La Clemenza di Tito (W. A. Mozart/S. Neukomm) und der Sinfonie Nr. 101 in D-Dur, „Die Uhr“ (J. Haydn/ J. P. Salomon) als Zugabe einen Satz der Sinfonie „Mit dem Paukenschlag“ von Joseph Haydn. Der Paukenschlag erfolgt zur Erheiterung der Gäste von Primar Dr. Michael Fischer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.