10.03.2016, 14:10 Uhr

Jägerinnen kämpften auf Skiern um Sekunden

Gabriele Weineis, Margreth Rass, Susanne Reisch, Landesjägermeister Anton Larcher (v. li.) (Foto: Klausner)
BEZIRK (bp). Die Jägerinnen des Bezirkes Kitzbühel luden zum 6. Internationalen Jägerinnen-Alpin-Biathlon auf den Ganslernhang nach Kitzbühel. Bei Kaiserwetter lieferten sich rund 80 Teilnehmerinnen aus vier Nationen einen harten Wettkampf auf Ski und am Schießstand. Der Tagessieg ging heuer nach Wien, die Bezirkswertung konnten sich einmal mehr die Kitzbüheler Jägerinnen sichern. Als Ehrengast konnte u. a. Landesjägermeister Anton Larcher begrüßt werden.

Als beste Skifahrerin und beste Schützin konnte sich Eva Schrittwieser aus Wien den Tagessieg sichern – sie verwies die bisherige Seriensiegerin Karin Ried aus dem Außerfern auf den 2. Platz, Dritte wurde Gabriele Weinaus aus dem Bezirk (alle drei aus der Gruppe „Schmalltiere).
In der Gruppe I (Alttiere) gewann Arlette Meisser aus der Schweiz. Der 2. Platz ging an Andrea Lintner aus Neustift, der 3. Platz ging an Christine Riedelsberger aus Ottensheim.
In der Gruppe der „Tiere“ holte Barbara Moser aus dem Stubaital, Zweite wurde Margreth Rass (St. Johann), Dritte Susanne Reisch (Kitzbühel). Die Kitzbüheler Jägerinnen selbst konnten zu wiederholten Mal die Bezirkswertung des Rennens für sich entscheiden. Damit bleibt der begehrte Wanderpreis auch weiterhin in Kitzbühel.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.