01.10.2016, 08:20 Uhr

Warum ist für Brauer das Jahr jetzt zu Ende?

Steff und Markus, die Alpenrosen-Buam mit Milijana Trkulja vom Casino und Franz Peter Brasdauski (Brau AG)
Brausilvester feiern

Heute unvorstellbar: Früher war das Bierbrauen in den Sommermonaten verboten. Kühlgeräte gab es nicht und die Wärme hätte dem Bier bis zu gesundheitsschädlichen Auswirkungen zugesetzt. Biersaison war also von Michaeli (29. September) bis Georgi (23. April).

Der letzte Septembertag wird von den Brauern heute traditionell als „Bier-Silvester“ gefeiert. Das Casino Kitzbühel und die Brau AG luden zu diesem Traditionsfest mit einer Bierverkostung von leichten Pils- bis zu „strong“-Bieren ein. Verkaufsdirektor Franz Peter Brasdauski zur aktuellen Entwicklung der Kleinstbrauer, die so genannte „craft-Biere“ herstellen: „Bierbrauen ist eine Jahrundert-Tradition. Ob sich die Eintagsfliegen, die teilweise wenig mit Bier zu tun haben, durchsetzen, wird man sehen. Trotzdem: Jede Belebung ist uns willkommen“
Zur musikalischen Unterstützung der Bierverkostung hatte Mili die Alpenrosen-Buam ins Restaurant Cuisino geholt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.