15.07.2016, 09:29 Uhr

21 Mio. für Bundesheer in Tirol

Auch Sportinfrastruktur in Hochfilzen wird ausgebaut.

TIROL/HOCHFILZEN. Die von Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil vorgestellten Bauinvestitionen des Österreichischen Bundesheers in Tirol wertet LH Günther Platter als wichtiges Signal für die Sicherheit im Land Tirol. Insgesamt werden in den nächsten Jahren 21 Millionen Euro in Tirol investiert. „Diese Investitionen bedeuten für Tirol ein Mehr an Sicherheit. Damit wird unser Bundesheer zukunftsfit gemacht und kann seinen Aufgaben – allen voran die Landesverteidigung, aber auch die Katastrophenhilfe – bestmöglich nachkommen“, so LH Platter. Konkret werden im Bezirk die Unterkünfte am Truppenübungsplatz Hochfilzen saniert und dort – im Hinblick auf die bevorstehende Biathlonweltmeisterschaft im nächsten Jahr – die Sportinfrastruktur ausgebaut. „Zur Schaffung eines topmodernen Biathlonzentrums stellt das Land Tirol zusätzlich 5 Millionen Euro zur Verfügung, um den Anforderungen als Austragungsort der WM gerecht zu werden und den Standort Hochfilzen auch als Weltcuport langfristig abzusichern“, erinnert der Landeshauptmann. Auch die heimische Wirtschaft profitiert damit von den zugesagten Millioneninvestitionen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.