18.03.2016, 11:34 Uhr

"artacts 2016" war ein Rekord-Festival

Publikumsliebling und "Cover-Boy" Hamid Drake überzeugte auch im neuen JUZ. (Foto: W. Krepper)

Besucherrekord beim Festival für Jazz und Improvisierte Musik

ST. JOHANN (niko). "Das erfolgreichste Festival seit dem Beginn 2001 liegt hinter uns. Wir freuen uns über einen Besucherrekord; rund 500 Menschen kamen zu den verschiedenen Veranstaltungen in der Alten Gerberei, im JUZ und zur Fotoausstellung in die Galerie im Museum. Das Feedback des internationalen Publikums war überwältigend", resümiert Karin Girkinger vom Veranstalterverein "artacts" das gleichnamig Festival.

Der Bogen der 14 Konzerte spannte sich von ganz ruhigen, feinen und berührenden Klängen von Ingrid Schmoliner und Elena Kakaliagou bis hin zur den gewaltigen, brachialen Tönen aus dem Basssaxophon von Colin Stetson.

Der Verein artacts bedankt sich vor allem bei den zahlreichen Mitarbeitern, die die letzten Tage fast rund um die Uhr gearbeitet haben, um dem Festival zu seinem Erfolg zu verhelfen. Danke auch an Gudrun Krepper vom Jugendzentrum JUZ. Der Chicagoer Hamid Drake, der das diesjährige Festivalplakat ziert, ließ nach seinem Konzert mit Joëlle Léandre in den neuen Räumlichkeiten des JUZ die Kids ans Schlagzeug und sie feilten gemeinsam am coolsten Hip-Hop-Rhythmus.

Fotos: Werner Krepper (Foto JUZ K. Cetriolo, Ausstellungseröffnung Z. Koritnik
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.