23.09.2016, 09:51 Uhr

Buntes Programm bei der Langen Nacht der Museen am 1. Oktober

Die Lange Nacht der Museen: Am 1. 10. in Kitzbüehl, St. Johann und Jochberg. (Foto: Museum Kitzbühel)
BEZIRK. Ausgewählte Kellergewölbe stehen im Mittelpunkt der Langen Nacht der Museen am 1. Oktober in Kitzbühel. Eine nächtliche Tour führt ab 20.30 Uhr vom Untergeschoß des Museums durch einige der ältesten Bauteile der Kitzbüheler Altstadt bis zu den Fundamenten der gotischen Spitalskirche unter dem alten Stadtspital. Die Lange Nacht selbst startet um 18 Uhr und hat außerdem einen Vortrag und Führungen zur aktuellen Sonderausstellung „Waldes Zeitgenossen“ im Programm.


Kunst und Amüsantes

Für Besucher offen sind in der Langen Nacht auch die Kitzbüheler Galerien Zeitkunst, ArtDepot und Gaudens Pedit sowie die Museen Jochberg mit der Sonderausstellung „Gestickte Tradition – Wandschoner und Ranzen“ und St. Johann, das anlässlich der Sonderausstellung „Sainihanser Köpfe“ Theatralisches und Amüsantes aus St. Johann zur Aufführung bringt, sowie das Flipper Museum in Kitzbühel.
Wie jedes Jahr ermöglicht auch heuer ein Shuttle-Bus den Besuch aller teilnehmenden Institutionen. Die Busfahrt ist im Ticketpreis von 6 € inkludiert (Kinder bis 12 Jahre frei). Der Bus fährt zwischen 19 und 22 Uhr jede volle Stunde von St. Johann nach Kitzbühel und Jochberg, Endstation ist um 23 Uhr in St. Johann.
Detailliertes Programm mit allen Zeiten: www.museum-kitzbuehel.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.