19.07.2016, 10:48 Uhr

Filmfestival Kitzbühel: Galanacht zugunsten des humanitären Ustinov Network

Im Rahmen des Filmfestivals findet am 27. August eine Galanacht zugunsten des Ustinov Networks statt. (Foto: Filmfestival Kitzbühel)

Peter Ustinov, Weltstar mit großem Herzen, steht auch im Mittelpunkt einer Galanacht am 27. August mit seinem Sohn Igor Ustinov.

KITZBÜHEL. International bekannt wurde Peter Ustinov (1921-2004) 1951 als Kaiser Nero in „Quo vadis?“. Weitere Highlights: „Spartacus“, „Wir sind keine Engel“ und als Detektiv Hercul Poirot in den Agatha-Christie-Verfilmungen, darunter „Tod auf dem Nil“. Seine lange Karriere umfasst fast 100 Spielfilme und über 30 Bücher.

Humanitäres Engagement

Als Peter Ustinov nicht mehr vor der Kamera stand, widmete er sich vor allem seiner Stiftung und dem Kampf gegen Vorurteile jeglicher Art. Er war 30 Jahre lang UNICEF-Sonderbotschafter und gründete 1999 zusammen mit Igor die Peter Ustinov Stiftung, die sich um Kinder kümmert und weltweit Hilfsprojekte fördert.

Gala zugunsten von Ustinov Network

Dem Oscarpreisträger und mehrsprachigen Universalgenie widmet das Filmfestival Kitzbühel in diesem Jahr die Retrospektive, verbunden mit einer Gala zugunsten eines Hilfsprojekts seiner Foundation, des Ustinov Networks.
Ehrengast des Gala-Abends: Igor Ustinov, Peter Ustinovs Sohn und international anerkannter Bildhauer, der einige seiner Skulpturen in Rahmen des FFKB ausstellt. Als Gründungsmitglied und Vorstandsvorsitzender der Peter Ustinov Stiftung wird er über das künstlerische Schaffen und humanitäre Engagement seines Vaters sprechen.
Anfragen für Gala-Night Kaufkarten: ffkb@medienbuero-wolf.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.