09.05.2016, 20:37 Uhr

Firstfeier für Kurzzeitpflege am Kitzbüheler "Gesundheitshügel"

Tigewosi-GF Franz Mariacher, Bgm. Klaus Winkler, AWH-GF Karl Hauser, GR Andrea Watzl, GR Hedi Haidegger, Vize-Bgm. Walter Zimmermann.

Neue Einrichtung soll bis Spätherbst fertig gestellt sein; Investionskosten von 3,82 Millionen Euro.

KITZBÜHEL (hop/niko). Im September 2015 erfolgte der Spatenstich für einen weiteren Zubau des Kitzbüheler Altenwohnheims für das Projekt „Kurzzeit- und Übergangspflege“.
Seither schritten die Arbeiten sehr zügig voran und so konnte Anfang Mai nun die Firstfeier abgehalten werden. Den Firstspruch steuerte Polier Sepp Innerhofer (HV-Bau) bei.
Seitens der Gemeinde zeigten sich vor allem Bgm. Klaus Winkler und Sozialreferentin Hedi Haidegger glücklich über die Realisierung dieses Projekts. Und für AWH-GF Karl Hauser erfüllt sich ein lang gehegter Wunsch.

Die Baukosten werden rund 3,82 Mio. € betragen (davon Wohnbauförderungsdarlehen 1,76 Mio. €). Es entstehen 17 Pflegezimmer und neun Personalzimmer. Errichter ist die Tigewosi. Mit der Fertigstellung wird im Spätherbst gerechnet. Die Investition trägt die Stadtgemeinde, die weiteren 19 Bezirksgemeinden können dann Kurzzeit-Pflegeplätze beantragen und zahlen dann dafür. Dafür wurden Einzelverträge mit den Gemeinden abgeschlossen.

Fotos: Opperer, Obermoser (1)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.