08.03.2016, 00:00 Uhr

"Klimafite Wälder" bei Forsttagssatzungen der Bezirksforstinspektion

Windwürfe. (Foto: ÖBf)
BEZIRK (niko). Das Klima verändert sich weltweit, dies betrifft auch unsere Region. Unter anderem werden auch die heimischen Wälder davon betroffen sein.
Im Vorjahr ergaben sich wiederum erhebliche Schäden durch Wetterereignisse. So waren auch im Bezirk Kitzbühel mehrere Schneebrüche und Windwürfe zu verzeichnen. Dabei ist eine Häufung von Extremereignissen laufend zu spüren. Zudem wird sich die Borkenkäfersituation durch andauernde milde Temperaturen wahrscheinlich verschlechtern. "Wie können wir als Waldbauern diesen Naturereignissen entgegenwirken?" war vorrangiges Thema bei den heurigen Forsttatssatzungen der Bezirksforstinspektion im Februar und März.
"Der Wald spielt vor allem in Tirol als Schutz- und Wirtschaftswald gesellschaftlich und wirtschaftlich eine große Rolle und soll auch in Zukunft als stabiler, artenreicher Naturraum erhalten bleiben. Daher war das Hauptthema der heurigen Informationsveranstaltung auf 'Klimafite Wälder' fokussiert", so der Chef der Bezirksforstinspektion Michael Neuwirth.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.