25.09.2016, 11:22 Uhr

Zurück von der Alm

Roanabauer Andreas Heim zieht durchs Dorf.
Kaiserwinkl Almhoamfahrn in Kössen
KÖSSEN (jom). Die geschmückten Rinder, Schafe und Ziegen standen auch heuer wieder im Mittelpunkt beim Almhoamfahrn am vergangenen Samstag im Dorfzentrum von Kössen. Bereits zum 27. Mal veranstaltete der Tourismusverband Kaiserwinkl und die Ortsbauernschaft den alljährlichen Almabtrieb. Es sind jene Feste in Tirol, die bäuerliche Tradition für Einheimische und Gäste auf wunderbare Art und Weise veranschaulichen. So auch in Kössen, tausende Besucher waren gekommen.
Fünf Bauern und ihre Helfer zogen mit ihren prachtvoll „aufgepischten“ Almvieh mit lautstarkem Geläut durch das Dorf.
Für die musikalische Unterhaltung des Festes sorgten die BMK Kössen, die „Koasawinkl Musikanten“ und die „Aschauer Tanzl Musi“. Garniert wurde das Ganze mit Schmankerl aus der bäuerlichen Küche, edlen Tropfen der Schnapsbrenner und Heumilch Spezialtitäten der Kaiserwinkl Sennerei.

Großen Anklang fand der historische Umzug „Heuernte im vorigen Jahrhundert“, der Kanonengruppe des Trachtenvereines, sowie von Fahnenschwingern der Landjugend Kössen, der Bergerer Goaßlschnalzer und den Schlechinger Alphornbläsern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.