13.07.2016, 09:54 Uhr

ÖBB erneuern Bahnsteige und Oberbau in Oberndorf

Bis Mitte September arbeiten die ÖBB an der Erneuerung des Gleisoberbaus und der Bahnsteige an der Haltestelle Oberndorf, die Bahnkunden werden gebeten, die geänderte Wegeleitung zu beachten. (Foto: ÖBB)

Von 18. Juli bis 16. September führen die ÖBB intensive Bahnbauarbeiten durch.

OBERNDORF. Am Montag, 18. Juli, starten intensive Bahnbauarbeiten in der Haltestelle Oberndorf – die Vorarbeiten beginnen bereits am 11. Juli. Die ÖBB investieren in die Erneuerung des Gleisoberbaus und der Bahnsteige bis Mitte September rund 1,8 Millionen Euro um die Schieneninfrastruktur, sowie den Kundenbereich auch für die Zukunft in einem modernen Zustand zu halten. So werden insgesamt 500 Meter Schienen inklusive Oberbau erneuert, zudem werden 840 neue Bahnschwellen verlegt und 1.700 Tonnen Gleisschotter sowie 1.000 Tonnen neue Tragschichtmaterialien aufgetragen. Zudem werden die Bahnsteige auf 220 Meter verlängert sowie die Höhe der Bahnsteigkanten auf 55 cm erhöht, damit ein bequemes Ein- und Aussteigen in bzw. aus den Zügen gewährleistet wird. In der Zeit von 31. Juli bis zum 4. September steht in der Haltestelle Oberndorf nur ein Betriebsgleis für die planmäßigen Zugfahrten zur Verfügung – am zweiten Gleis wird gearbeitet und die Baustellenlogistik mit Materialzügen abgewickelt. Im Zugverkehr kann es deshalb zu Verzögerungen im Betriebsablauf von bis zu 10 Minuten kommen. Die ÖBB bitten dafür um Verständnis. Die Bauarbeiten erfolgen täglich in der Zeit von 6 Uhr bis 22 Uhr. Einerseits ist mit erhöhter Lärm- und Staubentwicklung durch die schweren Schienenfahrzeuge zu rechnen, zudem kommen akustische Warnanlagen für die Gleisarbeiter zum Einsatz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.