23.03.2016, 14:26 Uhr

Pendler pochen auf weitere Verbesserungen

Bei den Bahnverbindungen werden für die Region weitere Verbesserungen gefordert. (Foto: ÖBB)

Pendlerforum Kitzbühel: Lob für Erleichterungen und weitere Forderungen

BEZIRK KITZBÜHEL/HOPFGARTEN (niko). Zur ersten Vollversammlung lud das Pendlerforum Kitzbühel. Dabei wurde nicht mit Lob für zuletzt erzielte Fahrplanverbesserungen gespart, aber auch nicht mit weiteren Anliegen und Forderungen.

"Der neue REX (Ibk. ab 17.24 Uhr) ist ein wichtiger Schritt und wir gut angenommen; noch besser wäre eine etwas spätere Abfahrtszeit", so Vereinsobmann Maximilien Ebersberg. Das eingesetzte Wagenmaterial (Talent-Garnituren) seien für längere Strecken ungeeignet und unkomfortabel. "Besser wären Garnituren nach dem Vorbild des sog. REX 200 in Niederösterreich; mit diesen könnten zwischen Innsbruck und Jenbach auch nochmals fünf Minuten eingespart werden", so Ebersberg.

Früh- und Spätverbindung

Zudem wird eine beschleunigte Frühverbindung (REX 200) aus dem Bezirk nach Innsbruck gewünscht (Ankunft 7.30 Uhr in Ibk.). "Wichtig wäre auch eine Spätverbindung, die nach Abendveranstaltungen eine rasche Heimfahrt in den Bezirk ermöglicht; die bestehende Verbindung um 23.28 Uhr braucht zu lange", so der Obmann.

Mehr Railjets

Generell verbesserungswürdig sei die Anbindung der Railjets von/nach Wien an Sonn- und Feiertagen. "Hier sind Fahrgäste aus dem Brixental zumeist gezwungen, die längere und zeitraubende Strecke über Zell am See zu fahren."

Pendler, die zwischen dem Bezirk und Kundl pendeln, wünschen sich in Wörgl eine kürzere Umsteigezeit zwischen den S-Bahnen bzw. sollen die S-Bahnen jeweils alternierend ab/bis Kufstein bzw. Richtung Kitzbühel geführt werden.

Für die Bahnhöfe werden Park & Ride-Ausbauten gefordert. Als weiteres Anliegen wurde noch genannt, die REX-Stationen entlang der Strecke, wie etwa Hopfgarten-Berglift, mit Abfahrtsmonitoren auszustatten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.