22.09.2016, 14:13 Uhr

Sparkasse setzt auf E-Bikes: Mitarbeiter unterwegs

Übernahme der beiden E-Bikes von Radsport Stanger im Sparkasse-Design: Sandra Brunner, Raimund Stanger, Prok. Nikolaus Heuberger, Sylvia Berger. (Foto: Sparkasse)
KITZBÜHEL (red.). Günstig, schnell, umweltfreundlich und ohne verschwitzt am Ziel anzukommen – so können Mitarbeiter der Sparkasse Kitzbühel künftig zu ihren Terminen radeln, zumindest wenn das Wetter mitspielt. Zwei neue Elektro-Dienstfahräder machen das möglich. „Wenn man die Kosten und den zeitlichen Aufwand pro Fahrt inklusive Parkplatzsuche bei Pkws und E-Bikes gegenüberstellt, stellt man fest, dass sich innerorts enorme Effizienzgewinne erzielen lassen“, so Prok. Nikolaus Heuberger über die Beweggründe der Anschaffung. „Dass man unterwegs auch mit Kundinnen und Kunden ins Gespräch kommen kann und ansprechbar ist, hat unsere Entscheidung bekräftigt“.

Radfahren liegt bei den Mitarbeitern ohnehin im Trend, auch in der Freizeit und am Weg zur Arbeit. So wurden von den Teilnehmern der Sparkasse am Tiroler Fahrradwettbewerb 2016 insgesamt über 18.500 Radkilometer gesammelt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.