06.04.2016, 15:41 Uhr

2 Millionen € GAF-Mittel für Bezirk Kitzbühel

Ernst Huber: "Schwerpunkt der Investitionen bei der Kinderbetreuung." (Foto: Tiroler VP)

Landesmittel für den Bezirk; Schwerpunkte Infrastruktur und Personal für Kinderbetreuung.

TIROL/BEZIRK KITZBÜHEL (niko). Die Landesregierung hat die erste Ausschüttung aus dem Gemeindeausgleichfonds für 2016 beschlossen (wir berichteten kurz). Ebenso wurde die Höhe der Mittel aus der Schul- und Kindergartenbauförderung festgesetzt. „Insgesamt fließen knapp 2 Millionen Euro Landesmittel in den Bezirk“, so ÖVP-Bezirksobmann Bgm. Ernst Huber.

Der Schwerpunkt der ersten Tranche liegt in Investitionen für die Kinderbetreuung (Infrastruktur, Personal). „Plätze im Kindergarten sind immer mehr nachgefragt. Die damit für eine Gemeinde verbundenen Kosten werden vom Land mitgetragen“, so Huber.

Landesunterstützung

Mit dem Gemeindeausgleichsfond unterstützt das Land Tirol Städte und Gemeinden bei der Errichtung notwendiger Infrastruktureinrichtungen. Die GAF-Mittel werden quartalsmäßig ausgeschüttet und sollen die ländlichen Regionen stärken, um Abwanderung effektiv entgegenzutreten. „Ohne den Zuschuss des Landes wären viele Projekte nicht möglich", erklärt Huber.

Die GAF-Mittel des 1. Quartals im Detail:

Barrierefreiheit 12.300 €; Bauhof 150.000 €, Friedhöfe 150.000 €, Gemeinde-/Mehrzweckhäuser 110.000 €; Kinderbetreuung 302.238 €; Sonstiges 100.000 €, Wildbach-/Lawinenverbauung 30.000 €; Wohn-/Pflegeheime 100.000 €; gesamt 1,387.526 €; Schul- und Kindergartenbauförderung 432.988 €.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.