30.06.2016, 14:16 Uhr

Eurobike Media Days wieder voller Erfolg

Klaus Wellmann und Stefan Reisinger (Eurobike), Joe Margreiter (Tirol Werbung), Christoph Stöckl (TVB Brixental) bei den Media Days.

Zum zweiten Mal Treffen der Produzenten mit internationaler Medienszene im Brixental.

KIRCHBERG (niko). Nach dem Auftakterfolg im Vorjahr lud die Eurobike, die weltgrößte Fahrradmesse (Friedrichshafen, 1.350 Aussteller), schon im Vorfeld zu den "Media Days" nach Kirchberg. 24 international renommierte Produzenten mit 30 Marken trafen auf 210 Journalisten aus der ganzen Welt. Präsentiert wurden die wesentlichen Produktneuheiten 2016, wobei die Medienleute die Gelegenheit zum Testen reichlich und bei Kaiserwetter nutzten.

"Dies ist ein exklusiver Termin, bei dem man die Neuheiten am Radsektor in einer idealen und realen Bike-Umgebung testen kann", so Stefan Reisinger von der Eurobike. "Sowohl Aussteller als auch Journalisten profitieren, aber auch die Region kann sich in die Auslage stellen", ergänzt Messe-CEO Klaus Wellmann.

"Für uns sind die Media Days eine gute Gelegenheit, das Radland Tirol zu präsentieren; wir haben noch großes Potenzial als Raddestination; wir werden auch die Straßen-Rad-WM 2018 für die Bewerbung nützen", so Tirol Werber Joe Margreiter. Zur WM werden 400.000 Zuschauer und 700 Medienleute in Tirol erwartet, 200 Millionen Konsumenten werden in 150 Ländern mit TV-Berichten erreicht. "Mit dem WM-Fokus wird auch weiter in die Rad-Infrastruktur im Land investiert", so Margreiter.

Begeistert von dem Media Days ist auch Christoph Stöckl vom TVB Kirchberg, der von den bestehenden vier Single-Trails und geplanten weiteren drei bis fünf Trails berichtet. Er präsentierte den Medienvertretern auch den neuen Rad-Weitwandertrail "TransKitzAlp" (Mariastein bis Fieberbrunn).

Fotos: Kogler, Tirol Werbung
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.