19.07.2016, 15:20 Uhr

Goldsträhne für Saustaller Jugend

Die MedaillengewinnerInnen vom Billardclub Saustall aus Fieberbrunn. (Foto: Bachler)

Vom 9. bis 12. Juli wurden die Österreichischen Jugendstaatsmeisterschaften im Poolbillard ausgetragen.

FIEBERBRUNN. Sieben Saustaller konnten sich für die Österreichischen Jugendstaatsmeisterschaften qualifizieren. Gleich für zwei Saustaller reichte es bereits für eine Goldmedaille. Christina Bachler gewann bei den Mädchen mit 37:26 gegen die Kärtnerin Anna Riegler. Simon Astl gewann in der Disziplin Knirpse mit 72:63 gegen den Vorarlberger Pascal Fink. Für beide war das die erste Goldmedaille bei einer Staatsmeisterschaft.
Bei der Disziplin 9er Ball gelang es Martina Rieder sich einen Podest Platz zu erkämpfen. Zwar musste sie im Halbfinale gegen ihre Team- und Clubkollegin Christina Bachler dann den Kürzeren ziehen, aber dennoch reichte es für einen lobenswerten dritten Platz. Für Bachler lief es auch im Finale gegen die Steirerin Patricia Hammer sehr gut, sie konnte ein weiteres Mal den Sieg einfahren. Auch bei den Knirpsen gab Astl wieder voll Gas und konnte sich ins Finale katapultieren, wo er gegen den Burgenländer Nikolaus Kogelbauer mit 4:3 gewann. Somit wieder zwei Goldmedaillen für die beiden und die erste Medaille bei einer Staatsmeisterschaft für Rieder.
In der Disziplin 8er Ball konnte sich Bachler wieder ins Finale vorkämpfen, wo sie sich allerdings gegen die stark spielende Patricia Hammer geschlagen geben musste. Florian Heel (SBC-Inzing) konnte sich zum ersten Mal in seinen jungen Jahren eine Goldmedaille erkämpfen.
Somit gewann Tirol mit 5 Goldmedaillen den Medaillenspiegel.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.