23.05.2016, 11:32 Uhr

Kitzbühel sagt leise servus

Bei diesem Freistoß ging es für Kitzbühel 1b noch glimpflich aus, später schlug es zwei Mal ein.

Das war's dann wohl – Gamsstädter Kicker werden wohl Abstieg antreten müssen.

BEZIRK KITZBÜHEL (niko). Auch der 5:1 Sieg gegen Tabellenschlusslicht Reichenau dürfte für den FC Kitzbühel zu wenig sein, um in der Regionalliga West zu verbleiben. Schier aussichtslos ist die Tabellensituation, gänzlich ungewiss bleibt das Szenario um Auf- und Abstiege in den diversen österreichischen Ligen. Erst nach Ende der Saison wird Klarheit herrschen.

In der Landesliga ist auch die Situation von Kirchberg prekär. Nach einer erneuten Niederlage (daheim gegen Ebbs 1:3) sitzen die Brixentaler am Tabellende fest. Auch Brixen und St. Ulrich erlitten Rückschläge, die "Nuaracher" allerdings auf komfortableren Tabellenrang (5.).

In der Bezirksliga musste Going gegen Schlitters eine Niederlage hinnehmen, während die Spg. Hopfgarten/Itter bei Achensee zu einem vollen Erfolg kam. Der Aufstieg bleibt allerdings außer Reichweite.

In der 2. Klasse Ost blieb die Tabellensituation an der Spitze unverändert. Kirchberg 1b und Waidring spielten jeweils torlos remis, Oberndorf gewann im Rahmen der offiziellen Stadion-Eröffnung 4:1 gegen die St. Johanner 1b.

Fotos: Kitzbühel 1b - Münster , Kogler
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.