02.09.2016, 12:20 Uhr

Kitzbüheler Hornlauf: Schnellster Österreicher war eine Frau

Berglauf-Weltmeisterin Andrea Mayr siegte in neuer Rekordzeit

Andrea Mayr gewinnt mit Damen-Streckenrekord, Kenia-Fünffachsieg bei den Herren

Vierzehn Tage nach ihrem Start beim Olympia-Marathon in Rio präsentierte sich Andrea Mayr in ihrer eigentlichen Paradedisziplin am Kitzbüheler Horn in Hochform. Die fünffache Berglauf-Weltmeisterin aus Oberösterreich lief so schnell wie bisher noch keine Frau zum Ziel am Fernsehsender. Mit der neuen Streckenrekordzeit von 1:07:19 Stunden verbesserte die 36-jährige Ärztin die alte Bestmarke von Neuseelands Berglauf-Ikone Melissa Moon aus dem Jahr 2001 um 12 Sekunden. Auf den Plätzen zwei bis vier landeten die Tirolerinnen Silvia Schwaiger (SK Rückenwind/Innsbruck), Susanne Mair (Union Raika Lienz) und Karin Freitag (LG Decker Itter). Nur elf Männer, darunter kein Österreicher, waren schneller als Damensiegerin Mayr.


Tiroler Zeisler als Gesamt-13. bester Österreicher

Die Nr. 1 unter den österreichischen Herren war der Tiroler Florian Zeisler aus Axams in 1:10:17 Std. An der Spitze gab es einen kenianischen Fünffachtriumph. Angeführt wurde das afrikanische Quintett von Geoffrey Gikuni Ndungu (1:00:53), bereits Sieger 2009, vor Francis Muigai Wangari (Sieger 2014), 39 Sekunden zurück. Die Läufer aus Afrika sind Teilnehmer eines österreichischen Projekts, das sie unterstützt, ihr Leben und das ihrer Familien mit dem Laufsport zu finanzieren. Die 750.- Euro Prämie für den tagesbesten Kenianer entspricht etwa dem Halbjahreseinkommen eines Automechanikers in seinem Heimatland.

142 Teilnehmer waren im Hauptlauf über 12,9 Kilometer und 1234 Höhenmeter auf den Beinen, der vom Kitzbüheler Stadtzentrum zum Fernsehsender am Horngipfel führt. .
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.